Startseite » Allgemein » Gro H. Brundtland, ehemalige Ministerpräsidentin von Norwegen, hält Eröffnungsrede zur Velo-city Konferenz

Gro H. Brundtland, ehemalige Ministerpräsidentin von Norwegen, hält Eröffnungsrede zur Velo-city Konferenz





Sevilla, 3. Februar 2011 – Gesundheit, Bildung, Wirtschaft und Arbeitsplätze sowie effiziente Investitionen sind die Hauptthemen der diesjährigen Velo-city Konferenz. Die 17. Velo-city Konferenz, die im März 2011 in Sevilla stattfindet, ist der wichtigste internationale Treffpunkt von Regierungsmitgliedern, Städte- und Verkehrsplanern, der Fahrradindustrie sowie einer Vielzahl von Behörden und Institutionen zum Thema Radfahren als nachhaltiges Transportmittel.

Gro Harlem Brundtland, die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin, ist die wohl prominenteste Rednerin bei der Eröffnungssitzung der Konferenz. Sie wird ihre strategischen Positionen sowohl aus Sicht einer Ärztin als auch einer Politikerin erläutern. Die Sozialdemokratin, Diplomatin und Ärztin gilt als international anerkannte Fürsprecherin der Themen ‚nachhaltige Entwicklung‘ und ‚gesunder Lebensstil‘.
In ihrer Zeit als Mitglied der norwegischen Regierung bekleidete sie zunächst das Amt der Umweltministerin, später wurde sie dreimal zur Regierungschefin gewählt. Sie hatte den Vorsitz der UN-Kommission für Umwelt und Entwicklung inne – und zwar zu der Zeit als der Bericht „Unsere gemeinsame Zukunft“, besser bekannt als „Brundtland-Report“, veröffentlicht wurde. Mit diesem Report prägte sie insbesondere den Begriff „Nachhaltige Entwicklung“ und legte den Grundstein für die berühmte Rio-Konferenz im Jahre 1992.

Der Begriff ‚Nachhaltigkeit‘ ist etwa 250 Jahre alt und stammt aus der Forstwirtschaft. Ursprünglich bedeutete das norwegische Wort, dass nur soviel Holz im Wald gefällt werden dürfe wie auch nachwachsen könne. Gro Harlem Brundtland hat den Begriff schließlich wieder entdeckt und ihn erfolgreich etabliert. „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der jetzigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden.“ (Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, 1987) Zu dieser Zeit war Nachhaltigkeit noch ein Nischenkonzept. Heutzutage bekennt sich jedes größere, börsennotierte Unternehmen zu seiner sozialen Verantwortung und seiner Selbstverpflichtung zu nachhaltigem Wirtschaften.

120 Redner aus 30 Ländern bilden das Konferenz-Programm
Auf der Velo-city Konferenz stehen die künftigen Herausforderungen im Fokus, die im Bereich der urbanen Mobilität auf die Großstädte zukommen. Insbesondere geht es darum, zu verdeutlichen, dass das Fahrradfahren als Fortbewegungsmittel eine gesunde Angelegenheit ist, für die Stadt selbst und jeden ihrer Einwohner. Als Moderator wird Gillermo (Gil) Peñalosa, Geschäftsführer der kanadischen NGO “8–80 Cities” (http://www.8-80cities.org/) und ehemaliger Kommissar für Parks, Sport and Freizeit in Bogotá die Teilnehmer durch die Konferenz begleiten.

Das Konferenz-Programm setzt sich aus insgesamt 50 Plenar-Vorträgen, 25 Workshops sowie 50 Roundtables zusammen. Hier ein kurzer Überblick über die bislang bestätigten Referenten:

-Francesca Racioppi. Koordinatorin des Gesundheits- und Mobilitätsprogramms der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
-Enrique Jacoby. Regionaler Berater der Ernährungssektion der Pan American Health Organisation. Gründer der lateinamerikanischen Initiative für Fahrradwege.
-Francesco Tonucci. Bildungsforscher. Entwickler des “Children’s City”-Konzeptes und Förderer angeschlossener Projekte.
-Lynn Sloman. Beraterin für „Transport for quality of life“. Autorin des Buches „CAR SICK: solutions for our car-addicted culture“.
-Pilar Vega. Als Beraterin und Expertin in den Bereichen nachhaltige und nicht-motorisierte Mobilität war sie an einer Vielzahl von Projekten in ganz Spanien beteiligt.
-Eva Willumsen. Auf Kosten-Nutzen-Analysen spezialisierte Beraterin für Mobilitätsprojekte auf Fahrradbasis.
-Patrick Kayemba. Experte im Bereich nicht-motorisierte Mobilitäts-Projekte in afrikanischen Ländern. Er ist Direktor der afrikanischen NGO FABIO, die für nachhaltige Transportmöglichkeiten eintritt.

Weitere Informationen zu Gro H. Brundtland und zu den anderen Plenarrednern finden Sie unter:
http://www.who.int/dg/brundtland/bruntland/en/index.html und
http://www.velo-city2011.com/eng/plenaristas.php

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=341348

Erstellt von an 3. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia