Startseite » Allgemein » Green City Energy setzt erstes Mieterstromprojekt im Rahmen einer Quartierslösung um

Green City Energy setzt erstes Mieterstromprojekt im Rahmen einer Quartierslösung um





Die Green City Energy AG ist seit wenigen Monaten im Geschäftsfeld Mieterstrom aktiv und hat sich zum Ziel gesetzt, als Full-Servie-Anbieter für Mieterstrommodelle Kunden aus der Immobilienbranche zu bedienen. Mit dem umfassenden Leistungspaket aus Beratung, Planung, Bau und Betrieb von Mieterstromanlagen konnte nun das erste Projekt fixiert werden. Im bayerischen Ichenhausen nahe Günzburg realisiert Green City Energy ein Mieterstromkonzept, das für drei zu errichtende Mehrfamilienhäuser und ein Geschäftshaus eine ökologisch saubere und für Mieter wirtschaftlich attraktive Lösung bietet. Bis das Vorhaben in die Tat umgesetzt ist wird es noch dauern, mit dem Spatenstich am 7. Juli 2017 beginnt die Bauphase für das neue Quartier. Ziel ist eine gemeinschaftliche Wärme- und Stromversorgung durch die gemeinsam genutzte PV-Anlage und der zentral betriebenen Pelletheizung. Das am 29. Juni beschlossene Mieterstromgesetz bietet für diesen Lösungsansatz nach entsprechenden Nachbesserungen die Vorausetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung.
Die Besonderheit bei diesem Projekt ist die ökologisch begründete, aber auch ökonomisch attraktive Gesamtkonzeption für alle Beteiligten?, beschreibt Christopher Winter, Projektleiter von Green City Energy das erste Mieterstromprojekt von Green City Energy. Anders als beispielsweise in München, müssen Immobilienbesitzer anderswo in Bayern nach wie vor überzeugende Argumente für die gute und zügige Vermietung ihrer Objekte liefern. Das war auch der Anlass für Bauherr Werner Mayer, Mit-Inhaber der Mayer & Gorzitze GbR. ?Aktiver Ressourcen- und Klimaschutz der dazu Nebenkosten spart, das ist unser Ansatz?, so Mayer.
Mieterstrom ermöglicht vielfältige Chancenpotentiale in der Strom- und Wärmeversorgung, gerade auch für kleine Quartiere wie in Ichenhausen. Die Bauherren werden eine gemeinschaftliche Wärme- und Stromversorgung durch eine Solaranlage in Kombination mit einer zentral betriebenen Pelletheizung umsetzen. Die Photovoltaik-Anlage mit 99 kWp Leistung wird von einem Solarfachbetrieb errichtet und von den Bauherren an Green City Energy als Anlagenbetreiber verpachtet. Die Anlage soll rund 94.500 Kilowattstunden Ökostrom jährlich erzeugen, der Direktverbrauch soll laut Berechnungen rund 30 % betragen. ?Als Ökostromversorger liefern wir den zukünftigen 18 Mietern auf Wunsch den Solarstrom mit unserem Tarif »GREEN CITY POWER DIREKT« vom eigenen Dach?, erklärt Winter. Der zusätzlich benötigte Netzstrom stammt aus drei unternehmenseigenen Windparks und drei Wasserkraftanlagen in Bayern. Unter dem Strich ist das für alle Beteiligten attraktiv: Mieter senken ihre Nebenkosten, der Gebäudeeigentümer hat ein attraktives Mietobjekt mit einer überzeugenden Gesamtlösung zu bieten.
Digitalisierung schafft Schnittstelle für die Strom- und Wärmeversorgung und Elektromobilitätsangebote
Der Mieterstromexperte Dr. Harald Will hat die beiden Projektpartner zusammengebracht. ?Die für die Mieterstromabrechnung ohnehin benötigte digitale Zähltechnik mit Internetzugang soll auch auf für die Abrechnung der Heizung und Warmwasserverbräuche eingesetzt werden?, erklärt Will. Von den Synergien profitieren Mieter, Vermieter und Green City Energy als Betreiber der Anlagen. ?Green City Energy pachtet neben der PV-Anlage, den Summenzähler und einen Teil des eingesetzten IT-Kommunikationsmoduls?, das senkt für alle Beteiligten die Kosten, so Will.
Auch das Leistungsangebot für Mobilitätslösungen von Green City Energy ist für die Immobilienbesitzer Mayer & Gorzitze perspektivisch interessant. Über das intelligente Messsystem wäre auch der Betrieb einer Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge möglich. ?Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, um unser energetisches Quartierskonzept perspektivisch um eine zukunftsweisende Speicherlösung und ein attraktives Elektromobilitätsangebot zu erweitern. Green City Energy ist hierfür der optimale Partner um unsere Pläne in die Tat umzusetzen?, freut sich Bauherr Gorzitze.
Der gesetzliche Rahmen für Mieterstrommodelle wurde mit dem am 29. Juni beschlossenen Mieterstromgesetz geschaffen. Nach zähen Verhandlungen in Berlin konnte durchgesetzt werden, dass auch die Versorgung in Quartieren, in denen ein Betreiber auf mehreren Objekten PV Anlagen installiert, wegen des unmittelbaren räumlichen Zusammenhangs ohne Netznutzung auch von der neuen gesetzlichen Förderung profitieren kann. Von dieser Regelung profitiert auch das Mieterstromprojekt in Ichenhausen.

Als Tochter der Umweltorganisation Green City e. V. haben wir ein großes Ziel: Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die Energie- und Verkehrswende umzusetzen und Städte in lebenswerte Orte zu verwandeln. Klein anfangen, groß denken, mehr bewegen – das ist unser Handlungsansatz. Green City Energy wurde im Mai 2005 gegründet und im Oktober 2011 zur Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit Ende der 90er Jahre setzen wir unsere Gestaltungskraft dafür ein, diese Vision Stück für Stück in die Tat umzusetzen. Dies ist nur möglich, wenn wir den Durchbruch in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien schaffen und unsere Energieversorgung ohne Schadstoffe und Kohlendioxidemissionen sicherstellen. Green City Energy deckt ein klar definiertes Leistungsspektrum entlang der Wertschöpfungskette der Erneuerbaren Energien ab. Im Zentrum stehen die Planung, Bau und Betrieb von Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken. Über ökologische Geldanlagen ermöglichen wir Bürgerinnen und Bürgern die Partizipation an der Energiewende. Kommunen und Landkreise schätzen unsere Kompetenz in der Beratung und Umsetzung von Klimaschutzstrategien. Als Ökostromanbieter beliefern wir unsere Kunden direkt mit Strom aus unseren eigenen regenerativen Kraftwerken. Als Partner für Mieterstrommodelle beliefern wir Mieter direkt mit Ökostrom vom eigenen Dach. So verändern wir den Status Quo! Auch der Umstieg auf strombasierte Antriebe und die Abkehr von der autogerechten Stadt sind auf Dauer unumgänglich. Darum steht Green City Energy zudem für markenunabhängige Elektromobilität: So werden wir zum Schrittmacher für die Verkehrswende. In unseren Shops bieten wir ganzheitliche Mobilitätslösungen an. Wir begleiten Firmen und Privatkunden beim Umstieg auf die CO2-freie Fortbewegung. Für unsere wegweisenden Angebote und hohen Nachhaltigkeitsstandards wurden wir wiederholt ausgezeichnet, unter anderem mit dem Sustainability Award, den Energy Globe Award sowie dem Best Community Award. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet Green City Energy mit dem Prime-Status B+. Darüber hinaus wurden wir mit dem TÜV-Siegel „Wegbereiter der Energiewende“ ausgezeichnet.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1508968

Erstellt von an 10. Jul 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia