Startseite » Umwelttechnologien » Global Foil Rollers wählen Göksal Güngör in zweite Amtszeit als Präsident

Global Foil Rollers wählen Göksal Güngör in zweite Amtszeit als Präsident





Göksal Güngör, General Manager von Assan Alüminyum, wurde auf der
5. Global Aluminium Foil Roller Conference (GLAFCO) in Dubai, VAE,
für eine weitere zweijährige Amtszeit als Präsident der Global Foil
Roller Initiative (GLAFRI) gewählt. Güngör ist seit 2016
Vorstandsmitglied bei GLAFRI und bekleidet seit Anfang 2018 den
Posten des Präsidenten.

(Logo:
https://mma.prnewswire.com/media/769557/Assan_Aluminyum_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/819628/Goksal_Gungor.jpg
)

GLAFRI ist eine internationale Vereinigung mit 61 Mitgliedern in
26 Ländern weltweit (einschließlich Nord- und Südamerika, Europa,
Asien, Afrika und Naher Osten) und vertritt etwa 55 Prozent der
globalen Produktion von Aluminiumfolie. GLAFRI koordiniert weltweit
Aktionen zu Nachhaltigkeit, um Marktwachstum und innovative
Entwicklung zu unterstützen.

„Ich bin sehr erfreut und fühle mich geehrt, GLASFRI weiterhin als
Präsident zu dienen und hoffe, die vielen spannenden Projekte
fortzuführen, die wir initiiert haben“, so Güngör. „2018 war ein
gutes Jahr für Folienwalzer mit einem weltweiten Wachstum von 4
Prozent, und wir werden weiterhin unsere Botschaft –Eine Stimme– zur
Unterstützung von globalem Marktwachstum sowie thematische
Botschaften zu Nachhaltigkeit und Erholung verbreiten“, so Güngör
weiter.

Assan Alüminyum, eines der 61 Mitglieder von GLAFRI, ist einer der
führenden Produzenten von Aluminiumfolie in Europa und seine
Aluminiumfolienproduktion beläuft sich auf bis zu 100.000 Tonnen pro
Jahr. Güngör betont die Tatsache, dass Assan Alüminyum seine
Strategiepläne für die Zukunft auf dem Nachhaltigkeitsmotto aufbaut:
–Die Zukunft produzieren, ohne sie zu verschwenden–. „Der einzige
Weg, die Umwelt für zukünftige Generationen zu bewahren, ist ein
verantwortungsvoller und nachhaltiger Produktionsansatz. Daher
produzieren wir erneuerbare Energie in unseren eigenen
Produktionsanlagen in einem Umfang, der unserem jährlichen
Energieverbrauch entspricht. Darüber hinaus verarbeiten wir auch
internes und externes Altaluminium in unserer integrierten
Recyclinganlage. Durch diese Aktivitäten sind wir in der Lage,
unseren CO2-Ausstoß insgesamt zu reduzieren“, so Güngör.

Zum Abschluss drückte er seine Absicht aus, während seiner
Präsidentschaft bei GLAFRI mit neuen Projekten zur Weiterentwicklung
von Aluminiumfolie, seinen Nachhaltigkeitsvorteilen und der
effizienten Nutzung von Ressourcen beizutragen.

Pressekontakt:
Derin Akersoy
Marketing Manager
derin.akersoy@assanaluminyum.com
+90-216-581-1640

Original-Content von: Assan Alüminyum, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1695594

Erstellt von an 11. Feb 2019. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia