Startseite » Allgemein, Sonstige » Gibt es einen Ausweg aus der Stromkostenspirale?

Gibt es einen Ausweg aus der Stromkostenspirale?





Seit Jahren steigen die Strompreise unaufhaltsam. Im Jahr 2000 zahlte der Verbraucher noch 14 Cent pro Kilowattstunden (Ct/kWh), heute sind es bereits durchschnittlich 26Ct/kWh. Zudem ist der durchschnittliche Stromverbrauch der Privathaushalte im gleichen Zeitraum um 10 Prozent gestiegen. Strom- und Energiekosten sind für den Privathaushalt eine steigende Belastung. Aber welchen Ausweg gibt es für den Verbraucher sich aus dieser Kostenspirale zu befreien?
Prognosen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, BMU zeigen auf, dass dieser Trend anhalten wird und die Energiekostenbelastung der Privathaushalte weiter ansteigen wird. Neben dem Einsatz von energiesparenden Haushaltsgeräten und sparsamer Beleuchtung ist eine weitere Möglichkeit die eigene Herstellung von Strom. Photovoltaikanlagen kosten heute nur noch ein Drittel von dem was man vor zwölf Jahren noch bezahlen musste. Bisher wurde der Strom fast ausschließlich an den regionalen Energieversorger verkauft, heute ist man gut beraten wenn man den Strom in den eigenen vier Wänden verbraucht.

Strom vom eigenen Hausdach, hergestellt mit einer Photovoltaikanlage ist heute schon um 20 Prozent günstiger als vom Energieversorger“, erläutert Peter Knuth von der Firma Enerix. „Unsere Kunden verkaufen heute nur noch einen kleinen Teil des Stroms an den Energieversorger, der größte Teil, bis zu 80 Prozent wird sofort verbraucht oder zwischengespeichert und in den Abend- oder Nachstunden verbraucht.“

Mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch einer vierköpfigen Familie von fast 5.000 kWh kann sofort eine Einsparung von 1.000EUR pro Jahr erreicht werden. Dieser Vorteil wird sich in den kommenden Jahren noch stärker auswirken wenn der Strompreis weiterhin steigt. Die Bundesregierung setzt weiterhin auf dezentrale Energieversorgung und fördert die Investitionen mit günstigen Krediten der Förderbank des Bundes und der Länder, KfW und durch das erneuerbare Energien Gesetz.

Weitere Informationen unter: www.enerix.de | www.franchise4me.de
Bildmaterial unter: http://enerix.de/unternehmen/presse/

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=736837

Erstellt von an 8. Okt 2012. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia