Startseite » Allgemein, Sonstige » Gewinner Fotowettbewerb Sonnenblende 2010

Gewinner Fotowettbewerb Sonnenblende 2010





Die Gewinner des Fotowettbewerbs zum Thema erneuerbare Energien ?Sonnenblende 2010? stehen fest. Am 3. Dezember traf sich die Jury in Berlin, um aus über 70 Einsendungen die Gewinner auszuwählen. V. Buddensiek (Chefredakteur Sonne, Wind und Wärme), M. Bläser (Fotograf), C. Arns (Landesvorsitzender BUND) und Steffen Graf kürten die sechs Gewinner der Hauptpreise. Neben den Preisträgern ernannten die Jurymitglieder sechs weitere Fotos, die den Kalender zum Fotowettbewerb ergänzen sollen.
Die Reise nach Indien hat M. Horling aus Berlin gewonnen. Das Wochenende in Berlin wird J. Bachmann aus Schrozberg erleben. F. Proschinger aus Simmerath wird ein Photobook von myphotobook.de gestalten können, während K. Kliem aus Schleiden-Gemünd ein Jahres-Abo des Magazins Eta Green gewonnen hat. M. Heckmann aus Hamburg darf sich über ein Gorilla Tube freuen und T. Schneider aus Netphen wird eine edle Sonnenbrille von ic!berlin erhalten.
Die eingesendeten Fotos bilden die unterschiedlichsten Formen erneuerbare Energie ab – von Photovoltaik über Windenergie und Wasser bis hin zur Biomasse. Die abstrakten Bilder, harmonischen landschaftlichen Kompositionen und prägnanten Nahaufnahmen spiegeln die diversen Aspekte kongenial wider. Die besten Fotos werden auf www.solar-journal.com und www.emmveephotovoltaics.com gezeigt. Eine Ausstellung der Bilder ist in Planung.

Der Fotowettbewerb Sonnenblende 2010 ist ein Wettbewerb des Magazins Solar Journal, das von Emmvee Photovoltaics GmbH herausgegeben wird.
Emmvee Photovoltaics GmbH ist ein deutsch-indischer Entwickler und Hersteller von mono- und polykristallinen Solarmodulen. Das Unternehmen bietet vielfältige Lösungen für netzgekoppelte oder netzunabhängige Anwendungen im Bereich der solaren Stromerzeugung an.
Emmvee legt Wert auf langfristige Kooperationen. So auch in der Zusammenarbeit mit den Herstellern der Komponenten. Alle Komponenten der Module sind Markenprodukte. Viele kommen aus Deutschland. Der überwiegende Teil der Module wird mit Zellen von Bosch und Q-Cells verbaut. Zwei Modultypen werden mit Zellen des US-amerikanischen Herstellers Suniva bestückt. Emmvee war der erste Hersteller, der auf das strukturierte Solarglas Albarino P gesetzt hat. Die Produktion findet in Bangalore, Indien, auf 3S/ Somont Maschinen statt.
Auf der Website des Unternehmens, www.emmveephotovoltaics.com, finden Sie alle Informationen zu Produkten und Dienstleistungen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=316983

Erstellt von an 16. Dez 2010. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia