Startseite » Allgemein » Geschäftsjahr 2010: Energiedienst Holding mit Unternehmensergebnis zufrieden

Geschäftsjahr 2010: Energiedienst Holding mit Unternehmensergebnis zufrieden





– EBIT und Unternehmensergebnis weiter verbessert
– Neubau Rheinfelden: Wasserkraftwerk in voller Produktion
– Erstmals mehr als eine Milliarde Kilowattstunden NaturEnergie
verkauft
– Verwaltungsrat beantragt bei der Generalversammlung eine erhöhte
Ausschüttung von Reserven aus Kapitaleinlagen von CHF 1,50 je Aktie

Die Energiedienst Holding AG hat sich im Jahr 2010 gut behauptet.
Die Gesamtleistung stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,2 Prozent auf
813,3 Millionen Euro (Vorjahr 765,9 Millionen Euro). Das Ergebnis vor
Ertragssteuern und Zinsen (EBIT) betrug 104,4 Millionen Euro und
wuchs somit um 6,1 Millionen Euro. Das Unternehmensergebnis erhöhte
sich um 5,7 Millionen Euro auf 88,6 Millionen Euro.

Der Stromverkauf an Privat- und Gewerbekunden als auch an
Geschäftskunden entwickelte sich positiv. Zudem entfielen die
Belastungen durch die Schweizer Systemdienstleistungen, die Kosten
für Verlustenergie sanken und Wertberichtigungen auf
Kundenforderungen waren niedriger. Dies kompensierte die negativen
Effekte wie die stetig wachsenden Belastungen aus dem
Erneuerbaren-Energien-Gesetz, Wertberichtigungen auf Netzanlagen
sowie Rückvergütungen von Netzentgelten.

Der Nettogeldfluss aus laufender Geschäftstätigkeit (Cashflow)
nahm durch das bessere Ergebnis und wegfallende Einmaleffekte im
Vorjahr von 81 Millionen Euro auf 131 Millionen Euro zu. Er deckte
damit vollumfänglich die Investitionen in den Kraftwerksneubau
Rheinfelden. Die Eigenkapitalquote vor Gewinnausschüttung erhöhte
sich von 53 Prozent auf 55 Prozent.

„Mit dem Ergebnis können wir durchaus zufrieden sein“, sagt Martin
Steiger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding
AG. „Unser Stromabsatz hat wieder das Niveau vor der Wirtschaftskrise
erreicht. Es hat sich gezeigt, dass wir die richtigen Massnahmen
ergriffen haben. Dazu trug besonders der Absatz unserer Ökostrommarke
NaturEnergie bei. Erstmals ist es gelungen, ausserhalb unseres
angestammten Gebiets deutschlandweit mehr als eine Milliarde
Kilowattstunden an gewerbliche Kunden zu verkaufen.“

Investitionen

Die Bruttoinvestitionen der ED-Gruppe stiegen von 97,3 Mio. Euro
im Vorjahr auf 102 Mio. Euro. Die Zunahmen ist auf vermehrte
Investitionen im Netzbereich zurückzuführen. Der grösste Anteil an
den Investitionen entfiel auf den Neubau des Wasserkraftwerks in
Rheinfelden.

Stromabsatz

Der gesamte Stromabsatz der Energiedienst-Gruppe im Geschäftsjahr
2010 betrug 7.871 Millionen Kilowattstunden (kWh) und lag sieben
Prozent über dem Vorjahresabsatz von 7.370 Millionen kWh. Der
Stromabsatz in Deutschland (ohne Handel) stieg ebenfalls um sieben
Prozent auf 4.686 Millionen kWh. Der Absatz von NaturEnergie
ausserhalb des Versorgungsgebiets wuchs auf 1.089 Millionen kWh
(Vorjahr 916 Millionen kWh) um rund 19 Prozent.

Stromerzeugung und -beschaffung

2010 produzierten die eigenen und teileigenen Wasserkraftwerke
2.591 Millionen kWh (2009: 2.473 Millionen kWh). Am Rhein entsprach
der Abfluss übers Jahr gesehen dem langjährigen Durchschnitt; die
geringe Wasserführung des ersten Halbjahres kompensierten
insbesondere die Niederschläge im August, September und Dezember. Im
Wallis brachte der Winter Schneefälle, die deutlich unter den
überdurchschnittlichen des Vorjahres lagen, zusätzlich prägte
Trockenheit den Sommer, so dass die Wasserführung hier
unterdurchschnittlich war.

Neubau Wasserkraftwerk Rheinfelden

Der Neubau des Wasserkraftwerks in Rheinfelden ist in der
Endphase. Im Juni wurde die erste Turbine in Betrieb genommen, drei
weitere folgten im Zweimonatsrhythmus, so dass Ende des Jahres alle
Turbinen am Netz waren und seitdem Strom produzieren. Die Altanlage
wurde im Juli vom Netz genommen, nachdem das neue Kraftwerk doppelt
so viel Strom erzeugte. Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. Sie
konzentrieren sich nun auf die Umgebungsarbeiten und die
Renaturierung, insbesondere auf den Bau des 900 Meter langen
naturnahen Fischaufstiegs- und Laichgewässers. Die offizielle
Einweihung findet im September dieses Jahres mit einem Festakt und
Tagen der offenen Tür statt.

Anträge an die Generalversammlung

Der Verwaltungsrat der Energiedienst Holding AG wird anlässlich
der Generalversammlung am 25. März 2011 eine um CHF 0,10 erhöhte
steuerbefreite Ausschüttung von Reserven aus Kapitaleinlagen (Agio)
von CHF 1,50 je Aktie mit Nennwert CHF 0,10 beantragen. Die Aktionäre
sollen damit noch mehr am Gewinn des Unternehmens beteiligt werden.

Ausblick

Die Energiedienst-Gruppe wird 2011 an ihrer Strategie des
qualitativen Wachstums festhalten. Energiedienst geht davon aus, dass
sich am Absatzverhalten wenig ändert und sich daher der Stromabsatz
einpendeln wird. Wegen einer weiteren Intensivierung des Wettbewerbs
rechnet die Energiedienst-Gruppe mit einem ähnlichen Wechselverhalten
der Kunden, und deshalb mit einer Abnahme der Kundenzahlen im
Netzgebiet. Der Absatz beim NaturEnergie-Vertrieb im Bereich der
ökologisch orientierten Kunden aus dem Industrie- und
Dienstleistungssektor wird dagegen steigen, weil Unternehmen
zunehmend Wert auf klimaneutrale und CO2-freie Produktion legen.

Unternehmensinformation

Die Energiedienst Holding AG ist eine Beteiligungsgesellschaft der
EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe. Sie beschäftigt rund
770 Mitarbeiter, davon sind 38 Auszubildende. Im Netzgebiet von
Energiedienst leben rund 750.000 Menschen, die mit Energie versorgt
werden. Zu den regionalen und überregionalen Kunden gehören rund
270.000 Privat- und Gewerbekunden, rund 2.100 Geschäftskunden und 41
weiterverteilende kommunale Kunden. Rund 7,9 Milliarden
Kilowattstunden Strom wurden 2010 verkauft. Zur Unternehmensgruppe
der Energiedienst Holding AG (EDH) gehören die Energiedienst AG (ED
AG), die Energiedienst Netze GmbH (EDN), die Ökostromtochter
NaturEnergie AG sowie die EnAlpin AG im Wallis.

Mehr Infos unter: www.energiedienst.de/presse

Pressekontakt:
Christian Bersier, Leiter Bereich Finanzen und Personal,
Tel. +41 (0) 62 869-2220
Alexander Lennemann, Leiter Kommunikation,
Tel. +41 (0) 62 869-2660

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=343175

Erstellt von an 7. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia