Startseite » Sonstige, Stromtarife » Gas im März und April bis zu 26 Prozent billiger / 69 Stromversorger erhöhen ihre Preise / Nuon-Übernahme durch Vattenfall bedeutet Rückschritt für de

Gas im März und April bis zu 26 Prozent billiger / 69 Stromversorger erhöhen ihre Preise / Nuon-Übernahme durch Vattenfall bedeutet Rückschritt für de





München, 01. März 2009
CHECK24 – Deutschlands großes Vergleichsportal – hat deutschlandweit die Veränderungen der Strom- und Gastarife analysiert. Ergebnis: Mindestens 454 Gasversorger planen zum 01. März oder 01. April die Preise für die Grundversorgung um bis zu 26 Prozent zu senken. Im Durchschnitt sind es 13 Prozent. Stromkunden müssen weiter mit steigenden Preisen rechnen. 69 Anbieter erhöhen ihre Tarife im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 7,8 Prozent.

Gas: Trend setzt sich fort – Tarifsenkungen um bis zu 26 Prozent
Nachdem in den ersten beiden Monaten des Jahres bereits knapp 300 der insgesamt 750 Gasversorger in Deutschland ihre Preise verringert haben, kündigen erneut 454 Anbieter Senkungen zum 01. März und 01. April an. Bei vielen Anbietern ist dies bereits die zweite Senkung in diesem Jahr. Allerdings fallen die aktuellen Tarifsenkungen wesentlich höher aus als noch zu Beginn des Jahres: 80 Prozent der angekündigten Tarifsenkungen sollen im zweistelligen Bereich (1,6 Prozent bis 25,6 Prozent) liegen, durchschnittlich bei rund 13 Prozent.

Strom: Trotz fallender Einkaufspreise Erhöhungen um bis zu 216 Euro
Entgegen dem Trend an der Strombörse, an der die Bezugspreise für Strom seit September 2008 um fast 60 Prozent gefallen sind, haben bisher 69 Stromversorger – darunter der zweitgrößte Energiekonzern Deutschlands RWE – Preiserhöhungen um bis zu 23 Prozent angekündigt. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt bedeutet dies eine Mehrbelastung von bis zu 216 Euro jährlich. Vor dem Hintergrund der anstehenden Übernahme des niederländischen Energieanbieters NUON durch Vattenfall eine bedenkliche Entwicklung.
„Die geplante Übernahme des Billigenergieanbieters NUON durch den Branchenriesen Vattenfall ist ein Schritt in die falsche Richtung und bedeutet weniger Wettbewerb“, sagt Isabel Wendorff vom Vergleichsportal CHECK24. „Steigenden Energiepreisen kann der Verbraucher nur durch einen Anbietervergleich im Internet entgegenwirken“, so Wendorff weiter.
Stiftung Warentest bewertet TÜV-zertifizierten Stromtarifrechner mit „GUT“
Die Strom- und Gasvergleiche von CHECK24 umfassen rund 900 Strom- und 750 Gasversorger mit insgesamt ca. 16.000 Tarifen. Sie geben dem Verbraucher im Energiebereich zuverlässige Orientierung. Der Stromtarifrechner von CHECK24 wurde von Stiftung Warentest (Heft 9/2008) mit „GUT“ bewertet. Zusätzlich wurde der Vergleichsrechner vom TÜV Süd für Benutzerfreundlichkeit, Datensicherheit und Funktionalität zertifiziert.

CHECK24 bietet jedem die Möglichkeit, schnell und unkompliziert den eigenen Strom- oder Gastarif mit verschiedenen Alternativangeboten kostenlos zu vergleichen und einfach zu wechseln. Interessenten ohne Internetzugang können sich unter der gebührenfreien Hotline 0800 – 755 455 430 zu Alternativen und Anbieterwechsel beraten lassen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=74809

Erstellt von an 2. Mrz 2009. geschrieben in Sonstige, Stromtarife. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia