Startseite » Allgemein » Fuchsie „Brockenfeuer“ wächst im Brockengarten

Fuchsie „Brockenfeuer“ wächst im Brockengarten





Der Brockengarten auf dem mit 1141 n ü. NHN höchsten Berg Norddeutschlands ist um eine Pflanzengattung reicher. Im Beisein von 120 Mitgliedern und Gästen der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V. pflanzte der wissenschaftliche Leiter des Brockengartens Dr. Gunter Karste jüngst persönlich eine Fuchsie.
Der Züchter dieser Pflanze, der Göttinger Karl Strümper, gab ihr nach der Pflanzung den Namen „Brockenfeuer“. Diese Fuchsia-Hybride ist winterhart und soll im Brockengarten dahingehend getestet werden. Sie wird ca. 70 cm hoch und hat leuchtend rotdunkelviolette kleine Blüten. Das Laub hat ein schönes Dunkelgrün. Im Brockengarten hat diese neue Pflanze mit ihrer Ausstrahlung einen besonderen Platz bekommen.
Es ist zu hoffen, dass die Fuchsie die kalten Brockentemperaturen übersteht und im Frühjahr wieder austreibt. Dies ist auch der Wunsch des Züchters, der schon mehrere winterharte Fuchsien herausgebracht hat.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=252530

Erstellt von an 6. Sep 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia