Startseite » Allgemein » Fakten für die Energieforschung recherchieren

Fakten für die Energieforschung recherchieren





Das Internet bietet einen schnellen und bequemen Zugang zu Informationen ? auch für die Energieforschung. Wenn es aber darum geht, zuverlässige, vollständige und zitierbare Informationen zu recherchieren, führt kein Weg an einer Fachdatenbank vorbei. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der ETDE (Energy Technology Data Exchange). In einer Studie analysierten sie die Suchergebnisse ihrer Datenbank ETDEWEB im Vergleich zu denen aus Google und Google Scholar. Dabei verwendeten sie Suchbegriffe aus unterschiedlichen Bereichen der Energiewandlung und -nutzung. Den thematischen Schwerpunkt bildeten die Erneuerbaren Energien, aber auch Energieeffizienztechnologien wie die Verwertung von Abwärme oder die Tageslichtnutzung in Bürogebäuden, standen im Fokus.

Für ihre Studie werteten die Forscher mehr als 40.000 Suchergebnisse der drei Informationsquellen aus. Eine Fragestellung war, inwieweit sich die Trefferliste in der Datenbank ETDEWEB mit den Ergebnissen einer gleichlautenden Suchanfrage im Internet deckt. Die Überschneidungen sind gering. Im Schnitt wurden weniger als 20 Prozent der bei ETDEWEB gefundenen Dokumente auch bei der Internetsuche nachgewiesen. Dabei waren die entsprechenden Informationen in vielen Fällen im Netz verfügbar. Dies zeigte sich, wenn der genaue Titel des Dokumentes gesucht wurde. Bei der genauen Kenntnis des gesuchten Dokumentes sind somit in der Regel alle drei Systeme gleichermaßen hilfreich bei der Quellensuche. Soll aber ein Themenbereich erschlossen werden, so ergänzen sich die schon einzeln sehr mächtigen Suchinstrumente zu einem umfassenden Wissenspool.

ETDEWEB

ETDEWEB ist mit 4,3 Millionen Literaturnachweisen die weltweit größte Energie-Datenbank. Sie ist frei zugänglich und kann kostenlos genutzt werden. Gegen Gebühr können auch Volltexte heruntergeladen werden. Einen besonderen Nutzen bietet der Nachweis von „grauer Literatur“, der z. B. Forschungsberichte, Dissertationen und Diplomarbeiten zugänglich macht, die sonst nur mit hohem Aufwand gefunden werden. Die Datenbank ist ein Service der ETDE, einem internationalen Zusammenschluss zum Austausch von Wissen über Energie. Die Bundesrepublik Deutschland wird darin durch das FIZ Karlsruhe vertreten, das als Gründungsmitglied seit 1987 mit aktuellem Wissen aus der deutschen Energieforschung zu dieser Kooperation beiträgt.

FIZ Energie Feeds

Zeitnah die neuesten Literaturhinweise zu einem vom Nutzer ausgewählten Thema bietet ein kostenloser RSS Feeds-Service. Die FIZ Energie Feeds benachrichtigen alle zwei Wochen über Neuzugänge in der Datenbank ETDEWEB.

Kontakt:
BINE Informationsdienst
FIZ Karlsruhe – Büro Bonn
Redaktionsleitung: Johannes Lang
Kaiserstraße 185-197
53113 Bonn

Tel. (+49) 228 92379-0
Fax (+49) 228 92379-29
E-Mail redaktion@bine.info

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=317406

Erstellt von an 17. Dez 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia