Startseite » Allgemein » EXPO REAL 2010: So lohnen sich grüne Investments

EXPO REAL 2010: So lohnen sich grüne Investments





„Grünes Denken“ liegt auch in der Immobilienwirtschaft im Trend – vorausgesetzt: Es lohnt sich. Wie Nachhaltigkeit und ökonomische Gesichtspunkte zusammen passen oder sogar einander bedingen können, diskutieren internationale Experten auf der EXPO REAL 2010. Europas größte Gewerbeimmobilienmesse präsentiert am Dienstag, 5. Oktober 2010, die „Sustainable Investment Conference“ und die Diskussionsreihe „Going Green“ – sowie weitere nachhaltige Themenrunden im dreitägigen Konferenzprogramm.
Immobilieninvestoren und Nutzer im Dialog über nachhaltige Lösungen
Nachhaltigkeit rechnet sich – doch wie sehen die Konzepte und Strategien aus, die hinter wirtschaftlich erfolgreichen „grünen“ Immobilieninvestments stehen? Bei der „Sustainable Investment Conference“ und bei der Diskussionsreihe „Going Green“ zeigen internationale Unternehmen auf der EXPO REAL an Hand von „Best-Practice“-Beispielen auf, wie Investoren und Nutzer vom Nachhaltigkeitstrend profitieren können. Lee R. Utke, Director Global Real Estate der Whirlpool Corporation, und Rainer Kohns, Head of Sustainability von Siemens Real Estate, berichten aus der Nutzerperspektive, welche Rolle nachhaltige Gebäude in der Corporate Sustainability ihrer Unternehmen spielen. Erst jüngst ergab eine Umfrage der Union Investment Real Estate GmbH unter 185 Entscheidungsträgern in Immobilienunternehmen und bei institutionellen Investoren in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, dass bei knapp zwei Drittel (64 Prozent) der befragten Unternehmen Nachhaltigkeitskriterien fest in der Immobilieninvestitionsstrategie verankert sind. Gut die Hälfte der befragten Immobilieninvestoren (54 Prozent) sind der Meinung, dass Nutzer und Investoren gleichermaßen von nachhaltigen Gebäuden profitieren – im Herbst 2009 waren von einer Win-Win-Situation nur 46 % der Investoren überzeugt.
Weiteres Highlight ist die Preisverleihung des Prime Property Award 2010. Mit dem Preis werden bereits zum zweiten Mal Investoren für Immobilienprojekte in Europa ausgezeichnet, die wirtschaftlichen Erfolg auf vorbildliche Weise mit ökologischer und soziokultureller Nachhaltigkeit verbinden. Für den mit 30.000 Euro dotierten Prime Property Award 2010 sind 14 Projekte aus Deutschland, Dänemark, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Spanien nominiert.
Di, 05.10.2010, 10:30 – 13:30 h (PLANNING & PARTNERSHIPS FORUM, Halle A2)
Sustainable Investment Conference
Di, 05.10.2010, 14:00 – 17:50 h (PLANNING & PARTNERSHIPS FORUM, Halle A2)
„Going Green“ – Panels
Schwarze Zahlen für grüne Gebäude
Zwar zweifelt niemand daran, dass gerade bei Gebäuden umfangreiche Nachhaltigkeitspotenziale gegeben sind, jedoch verunsichern die Mehrkosten für Planung, Errichtung und die Mehraufwendungen bei Wartung und Instandsetzung auf den ersten Blick. Diese Umstände rechtfertigen die Frage, ob die Investition in grüne Gebäude auch ökonomisch nachhaltig und eine Wertsteigerung zu erzielen ist. Auch wenn die Nachfrage nach „grünen“ Immobilien seitens der Investoren stetig steigt, fehlen langfristige Daten und Befunde, was deren Rentabilität und Wertentwicklung angeht. „Wir brauchen harte Fakten, was Nachhaltigkeit wirklich bringt. Dabei muss sich der Blick auf den Cashflow richten: Wächst der Cashflow in „Green Bulidings“ stärker als bei „normalen“ Immobilien?“, so EXPO REAL Panel-Teilnehmer Dr. Jürg Bernet, MRICS, Geschäftsführer des EURO Instituts für Immobilien Management sowie Gastprofessor wissenschaftlicher Berater der Immobilienwirtschaft an der Donau-Universität Krems.
Di, 05.10.2010, 16:00 – 16:50 h (EXPO REAL FORUM, Halle A2)
RE-quests – What the needs are
„More green, more cash?“ – Wie grüne Investments schwarze Zahlen schreiben
Zertifizierte Nachhaltigkeit
Inzwischen legt eine Reihe nationaler und internationaler Zertifizierungssysteme fest, welche Bedingungen ein Gebäude erfüllen muss, um als nachhaltig zu gelten – doch sagen diese Zertifizierungen nichts über die finanziellen Vorteile sowohl für den Investor als auch den Nutzer aus. Noch ist die Zahl der zertifizierten Gebäude in Europa vergleichsweise gering, um verlässliche Aussagen über den mittel- und langfristigen wirtschaftlichen Nutzen treffen zu können. Zwar spricht jeder davon, dass in Zukunft „Green Buildings“ nicht-zertifizierten Gebäuden bei der Vermarktung überlegen sein werden – der Beweis steht bislang jedoch noch aus.
Mi, 06.10.2010, 12:00 – 12:50 h (EXPO REAL FORUM, Halle A2)
Über die EXPO REAL
Die EXPO REAL, 13. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, findet vom 4. bis 6. Oktober 2010 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Die Veranstaltung ist die Messe für Networking bei branchen- und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen. Sie bildet das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab und bietet eine internationale Networking-Plattform für die Märkte von Europa über Russland, den Mittleren Osten bis in die USA. Das umfangreiche Konferenzprogramm mit rund 500 Referenten bietet einen fundierten Überblick über aktuelle Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes. Zur EXPO REAL 2010 werden rund 1.600 Aussteller erwartet. Auf der EXPO REAL 2009 stellten 1.580 Unternehmen aus 34 Ländern aus und es kamen 21.430 Besucher aus 73 Ländern. Zusammen mit den Repräsentanten der ausstellenden Unternehmen hatte die Messe damit mehr als 36.000 Teilnehmer.

Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslands-vertretungen, die mehr als 90 messerelevante Länder der Welt betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Als global tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=262133

Erstellt von an 22. Sep 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia