Startseite » Allgemein, Sonstige » Erfolgreiche Zertifizierungen beim städtischen Netzbetreiber

Erfolgreiche Zertifizierungen beim städtischen Netzbetreiber





Die Stromnetz Hamburg GmbH baut ihren hohen Qualitätsanspruch durch eine Erstzertifizierung ihres Energiemanagementsystems und drei erfolgreich bestandene Überwachungsaudits für Qualitäts-, Umwelt- und Asset-Management-Systeme weiter aus.
Bereits im Dezember 2014 und Januar 2015 hat das Unternehmen die Erstzertifizierung des Energiemanagementsystems und die Überwachungsaudits für Qualitäts-, Umwelt- und Asset-Management-System ohne Abweichung bestanden und damit einen wichtigen Punkt in der Kooperationsvereinbarung mit der Stadt Hamburg umgesetzt. Wirksame Qualitäts- (ISO 9001), Umwelt- (ISO 14001) und Asset- (PAS 55) und Energiemanagementsysteme (ISO 50001) helfen Stromnetz Hamburg dabei, Prozesse und Strukturen zu optimieren, Energieeffizienz zu steigern, Kosten einzusparen, Risiken zu vermindern und ihre Kundenorientierung zu steigern.
Als Betreiberin einer wichtigen Infrastruktur hat das Unternehmen ein großes Interesse an einem funktionierenden Umweltmanagement für die Region, in der sie wirtschaftlich tätig ist. Durch die Verlässlichkeit vorgegebener Prozesse kann nachhaltiger gewirtschaftet und präventiv Umweltschutz betrieben werden. Die erfolgreiche Umweltmanagement-Zertifizierung hat die Mitgliedschaft in der Umweltschutz Partnerschaft der Stadt nunmehr für weitere fünf Jahre bestätigt. Zu den weiteren Maßnahmen zählen Untersuchungen der Standorte auf Altlasten, Schutz von Vögeln bei Freileitungen, Verringerung von Lärmbelästigung und Verhütung von umweltschädigenden Unfällen.
Die bei Stromnetz Hamburg implementierten Qualitätsmanagementsysteme stellen die System-, Prozess- und Produktqualität im Unternehmen sicher und optimieren damit dauerhaft die Unternehmensabläufe und -leistungen. Arbeitsabläufe werden somit transparent und nachvollziehbar.
Das im Unternehmen vorgehaltene Asset-Management sorgt für eine strukturierte Vorgehensweise bei der ganzheitlichen und nachhaltig erfolgreichen Bewirtschaftung der Anlagegüter des Stromverteilungsnetzes (u.a. Kabel, Transformatoren oder Umspannwerke).
Besonderer Fokus wird dabei auf die Einbeziehung möglicher Risiken gelegt. Asset-Management-Systeme helfen Infrastrukturbetreibern die entsprechenden Prozesse, Prinzipien und Methoden leistungsfähig und vollständig in die Organisation zu integrieren.
Die Prüfung und Zertifizierung der kombinierten Systeme Energie-, Umwelt- und Qualitätsmanagement hat die Firma DNV-GL durchgeführt. Das Asset-Management wurde von der Firma UMS/E-Bridge zertifiziert. Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren ein noch effizienteres, integriertes Managementsystem aufzubauen.
„Besonders positiv ist mir aufgefallen“, so der Auditor Siegbert Goletz vom Zertifizierungsunternehmen DNV-GL, „dass die Managementsysteme bei Stromnetz Hamburg auf viele Schultern verteilt wurden und die Mitarbeiter aller Abteilungen eng in die Systeme eingebunden sind. Deshalb spiegeln die dargestellten auch die tatsächlich gelebten Prozesse wieder. Das System lebt. Diese Kultur sollte sich ihr Unternehmen in Zukunft erhalten“.
„Als kommunales Unternehmen nehmen wir die Aufgaben der Daseinsvorsorge sehr ernst. Verantwortungsvolles Handel und nachhaltiges Wirtschaften bedeutet uns viel. Wir regeln alle bedeutsamen Abläufe, überwachen und optimieren die Qualität und lassen sie regelmäßig prüfen. Dies kann nur mit einem hervorragenden Mitarbeiterstamm umgesetzt werden, die gemeinsam den Anspruch an eine hohe Versorgungsqualität auf Dauer gewährleisten“, so Dr. Dietrich Graf, technischer Geschäftsführer Stromnetz Hamburg.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1171492

Erstellt von an 10. Feb 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia