Startseite » Allgemein, Sonstige » Erdgas goes?Bio?

Erdgas goes?Bio?





Was bringt die nächste Novellierung des EEG? Werden sich künftig Investitionen in erneuerbare Energien noch lohnen? Bei Stadtwerken herrscht angesichts dieser Fragen verbreitet Unsicherheit über Marktentwicklung und Unternehmensstrategie. Arcanum Energy, Deutschlands führender Bioerdgas-Dienstleister aus Unna, sieht dagegen große Chancen für Energieversorger, die jetzt handeln. Vera Schürmann, Geschäftsführende Gesellschafterin bei Arcanum: „In dieser Situation ist neben der Neuinbetriebnahme die Umwidmung von Erdgas-BHKW auf Bioerdgas genau der richtige Schritt.“
Bioerdgas (Biomethan) habe mittlerweile dank standardisierter Prozesse nicht nur seine Marktgängigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt, betont Schürmann. Vielmehr sei eine spürbar steigende und nachhaltige Nachfrage zu verzeichnen. Dabei erweisen sich sowohl eine Stromeinspeisung nach dem EEG als auch eine Direktvermarktung als erfolgreich. Beide Varianten erbringen attraktive Erlöse. Immer mehr Stadtwerke hätten bereits erkannt, dass die eigenen Erdgas-BHKW nach Auslaufen der KWK-Vergütung als EEG-Anlage mit Bioerdgas-Betrieb wesentlich profitabler sind. Aber auch die Zahl der Neuinbetriebnahmen von Bioerdgas-BHKW steigt deutlich an. Für Stadtwerke erschließen sich zudem neue Zielgruppen, wie z.B. Wohnungsbaugesellschaften, so Schürmann: „Die Wohnungswirtschaft ist vor dem Hintergrund steigender Energiekosten sehr interessiert an innovativen Versorgungskonzepten für Wärme und Strom. Der BHKW-Einsatz von Bioerdgas bedeutet für Wohnungsbaugesellschaften, dass sie ihren Mietern stabile Wärmepreise und gleichzeitig Klimaschutz bieten können. Auch bei der Erschließung von Neubaugebieten punkten Stadtwerke mit „grüner Wärme“ aus Bioerdgas-BHKW. Geringe Investitionskosten für den Bauherren und der niedrige Primärenergiefaktor sind hier der Schlüssel zum Erfolg.“
Arcanum Energy verweist auf die Vorteile von Bioerdgas – auch jenseits der aktuellen EEG-Debatte.
Der Energieträger sei zuverlässig und nicht von Wind und Sonne abhängig, hocheffizient mit niedrigem Primärenergieverbrauch im BHKW einsetzbar und deutschlandweit über das Erdgasnetz zu beschaffen. Björn Plaas, Vertriebsleiter bei Arcanum, prognostiziert allerdings schon bald eine Marktverknappung: „Heute ist die Beschaffung von Bioerdgas qualitätsübergreifend noch fast problemlos möglich. Aber durch die steigende Nachfrage und den fehlenden Zubau von neuen Produktionsanlagen, verursacht durch die politischen Diskussionen ums EEG, könnte Bioerdgas bald ausverkauft sein.“
„Im ersten Schritt wird die Nachfrage nach Bioerdgas aus Anlagen bis 350 Nm³ das Angebot übersteigen.“ so Plaas. „Diese Gasqualität ist besonders geeignet für Bioerdgas-BHKW, die nach dem EEG 2009 verstromen.“ Im zweiten Schritt wird diese Verknappung für Gas aus 700 Nm³-Anlagen erwartet, wobei dieses Gas für die Verstromung nach dem EEG 2012 bevorzugt wird. Schon heute stellen die Beschaffer von Arcanum fest, dass Bioerdgas für die Verwendung nach EEG 2004, das bedeutet Gas aus Anlagen größer 700 Nm³, je nach Mengenvolumen bereits vergriffen sein kann.
Die westfälischen Bioerdgas-Experten raten daher, geplante BHKW-Projekte mit Bioerdgas-Betrieb zu forcieren und für BHKW mit ausgelaufener KWK-Vergütung so schnell wie möglich die Umwidmung als EEG-Anlage zu prüfen. „Wir haben bereits für viele Stadtwerke die BHKW gerechnet. In den meisten Fällen hat sich die Umstellung auf Bioerdgas als sehr vorteilhaft erwiesen“, so Plaas. „Unabhängig von einer EEG-Novelle sehen wir jetzt einen geeigneten Zeitpunkt für eine langfristige Beschaffung, denn durch die absehbare Verknappung werden die Preise bald wieder steigen.“ Aber auch der Blick aufs EEG spricht dafür, jetzt aktiv zu werden. Wie die Förderung von Bioerdgas nach der Bundestagswahl ausfällt, ist völlig offen. Wer also die Sicherheit will, die das EEG heute bietet, wird bald handeln müssen. Sowohl die Neuinbetriebnahme als auch die Umwidmung bereits bestehender BHKW auf Bioerdgas sind dabei die Option, die kurzfristig gezogen werden kann und langfristig nachwirkt.

Arcanum Energy ist ein unabhängiges Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Unna (Nordrhein-Westfalen) und bündelt bereits seit über 10 Jahren die Kompetenzen im Markt der Erneuerbaren Energien. Ein wesentlicher Baustein bildet dabei der Sektor Biogas und Bioerdgas, in dem Arcanum Energy in den letzten zwei Jahren die Marktposition und die Kompetenz im Handel von Bioerdgas im B2B-Bereich und in der Projektentwicklung weiterausbauen konnte und mit der „Biogaspartnerschaft des Jahres 2011“ von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ausgezeichnet wurde. Mittlerweile gehört Arcanum Energy zu den führenden Anbietern in Deutschland, wenn es um den wirtschaftlichen und nachhaltigen Einsatz von Biogas und Bioerdgas geht. Für den Betrieb von BHKW übernimmt das Unternehmen die individuelle Beratung sowie die Berechnung der Wirtschaftlichkeit.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=865539

Erstellt von an 3. Mai 2013. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de