Startseite » Allgemein » Energy Capital Invest: Fünfte Bohrung im Cook Inlet in Südalaska erreicht Zieltiefe

Energy Capital Invest: Fünfte Bohrung im Cook Inlet in Südalaska erreicht Zieltiefe





Stuttgart,13.10.2014. Innerhalb von nur rund 3 Wochen erreichte die mittlerweile fünfte Bohrung im Cook Inlet in Südalaska die planmäßige Zieltiefe von rund 12.000 Fuß (entsprechen rund 3.650 Meter). Nachdem die Furie Operating Alaska, der US-Partner der Energy Capital Invest, bislang drei Bohrungen im Corsairblock und eine Teilbohrung im Nordblock durchgeführt hat, richtete sich der Fokus diesmal planmäßig auf den Zentralblock.

Die fünfte Bohrung im Erdgas- und Erdölfördergebiet „Kitchen Lights Unit“ erfolgte im Einklang mit dem vom Staat Alaska abgestimmten und bis 2016 genehmigten Explorationsplan.

Nach dem Abschluss der fünften Bohrung wurde die Bohrplattform „Spartan 151“ in dieser Woche für die Wintermonate in den eisfreien Hafen „Port Graham“ gebracht, wo sie voraussichtlich bis zum April/Mai 2015 lagern wird.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1120636

Erstellt von an 13. Okt 2014. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia