Startseite » Allgemein, Photovoltaik » Energiesparen im Winter

Energiesparen im Winter





Es liegt auf der Hand, dass die Kosten für Strom und Heizung vor allem im Winter ansteigen. Schließlich muss aufgrund der kalten Temperaturen geheizt werden und weniger Tageslicht erhöht den Lichtbedarf. Dennoch gibt es in vielen Haushalten großes Energiesparpotenzial. Ganz häufig handelt es sich um alte Haushaltsgeräte, die technisch längst überholt sind und sich in Stromfresser verwandeln. Wer alte Elektrogeräte durch moderne und energiesparende Geräte ersetzt, der kann jährlich mehrere hundert Euro an Stromkosten sparen. Ein gutes Beispiel sind moderne Waschmaschinen: Durch längere Einwirkzeiten sind keine hohen Temperaturen notwendig und gleichzeitig fällt der Strombedarf um 40 Prozent geringer aus, als bei alten Waschmaschinen. Ein interessanter Fakt zum Geschirrspüler, der in manchen Haushalten sogar täglich zum Einsatz kommt: Standardgeräte erwärmen das Wasser auf elektrischem Wege, neue Modelle setzen bereits auf erneuerbare Energie und können äußerst energiesparend arbeiten.

Zum Thema Heizen: Ein bestehendes Heizsystem muss nicht unbedingt komplett erneuert werden, um Heizkosten zu sparen. Wer dafür sorgt, dass keine Möbelstücke die Heizkörper blockieren, ungenützte Räume nicht permanent geheizt werden und die Heizung bei Abwesenheit etwas zurückgedreht wird, kann bereits eine Senkung der Heizkosten herbeiführen. Zudem sollte im Winter sinnvoll gelüftet werden. Stoßlüften reicht aus und verhindert, dass die Wände zu stark auskühlen und erneut viel und kostenintensiv geheizt werden muss. Zu guter Letzt empfiehlt sich die Kontrolle von Dichtungen und Fugen der Fenstern sowie ein Check der Dämmung.

Die besten Tipps zum Thema Energiekosten senken liefert der Experte. Auf der Website von Fair Energy Partner werden Interessierte rund um die Themen Bau, Photovoltaik, Wärmepumpe und erneuerbare Energien ausführlich informiert. Außerdem werden aktuelle Erkenntnisse zum Thema präsentiert. Wer seine Energiekosten senken möchte, ist auf dieser Seite bestens informiert: www.fep.at.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1660395

Erstellt von an 15. Okt 2018. geschrieben in Allgemein, Photovoltaik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia