Startseite » Allgemein » Energiepreise innerhalb eines Jahres um 9,3% gestiegen

Energiepreise innerhalb eines Jahres um 9,3% gestiegen





Wie das statistische Bundesamt letzte Woche bekannt gab, lagen die Preise für Energie im Januar 2011 um 9,3% über denen des Vorjahresmonats, stiegen alleine zum Vormonat Dezember 2010 um knapp 2,3%. Die höchsten Preisveränderungen zeigten Mineralölerzeugnisse, diese stiegen im Laufe eines Jahres um 16,2%. Als absoluter Spitzenreiter ist hier das Flüssiggas als Kraft- oder Brennstoff mit einem Preisanstieg von 45,8% zu nennen, gefolgt von leichtem Heizöl ( + 30,7% ), Dieselkraftstoff ( + 15,7% ), und Benzin ( + 9,2% ).

Alleine im Vergleich zum Monat Dezember 2010 legte Heizöl um 5,7% zu, Flüssiggas um 4,6%, Diesel um 2,7% und Benzin um 1,8%.

Für Erdgas mussten Verbraucher im Januar 2011 bis zu 12,3% mehr bezahlen als noch ein Jahr zuvor und auch für elektrischen Strom erhöhten sich die Preise im gleichen Zeitraum um 5,9%.

Der starke Anstieg der Energiepreise hat auch den Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte beeinflusst, der um 5,7% zum Vorjahresmonat zugenommen hat. Eine höhere Teuerungsrate hatte es letztmalig im Oktober 2008 gegeben, als der Index innerhalb eines Jahres um 7,3% gestiegen war.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=354083

Erstellt von an 23. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia