Startseite » Allgemein, Sonstige » Energetischer Volltreffer beim FSV Gerlingen

Energetischer Volltreffer beim FSV Gerlingen





Ein Fass ohne Boden war vor allem der Energieverbrauch im alten Clubhaus des FSV Gerlingen. Deshalb hat man beim Neubau ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte aufgeschlagen: Mit ansprechenden Umkleidemöglichkeiten und sanitären Anlagen, Barrierefreiheit und mit zwei modernen Wärmetechnik-Systemen, die die Vereinskasse jetzt für lange Zeit entlasten.

Karl-Josef Luke, Vorsitzender des FSV Gerlingen, und sein Stellvertreter Jürgen Pechmann betonen, dass insbesondere die Beratung und Unterstützung der Lister- und Lennekraftwerke (LLK) als Stromversorger und Partner des FSV zum Einsatz der zukunftsweisenden Technologien geführt hat. „Armin Fahrenkrog, den Energieberater von LLK, haben wir bereits in der Planungsphase eingebunden. Er hat das Gebäudeenergiekonzept maßgeblich mitgestaltet“, erläutert Karl-Josef Luke. „Es war uns ganz wichtig einen Experten an der Seite zu wissen. Denn unser Verein liegt uns schließlich am Herzen.“ Die Umsetzung erfolgte mit den beiden Gerlinger Firmen Albert Clemens und Hermann Zimmermann GmbH.

Energieeffizienz mit Lüftungsheizung
Für angenehme Temperaturen im gesamten Gebäude sorgt jetzt zu jeder Jahreszeit eine Lüftungsheizung. Diese kommt ausschließlich in hochgedämmten Gebäuden als vollständiges Heizsystem zum Einsatz. Das Erdgeschoss des Gerlinger Clubhauses wurde deshalb massiv mit Thermo-Block-Bausteinen und einer zusätzlichen äußeren Dämmschicht errichtet. Und dank der Gerlinger Experten von Häner Zimmerei und Hausbau zeichnet sich das Obergeschoss durch Holzrahmenbauweise mit extrem gedämmten Wandelementen aus. So ist rund um die Uhr eine gesunde und angenehme Luftqualität bei geringem Energieverbrauch sichergestellt.

Warm duschen mit Wärmepumpe
Für warmes Wasser sorgt eine Wärmepumpe. Sie nutzt Sonnenenergie auf die wohl effizienteste Art. Selbst bei niedrigen Temperaturen sind die Geräte in der Lage, dem Erdreich, der Luft oder dem Wasser genügend Energie zu entziehen, um Gebäude jeder Größe angenehm zu beheizen oder mit Warmwasser zu versorgen.

Zwei 1.000-Liter-Warmwasserbehälter stellen auf dem Gerlinger Bieberg sicher, dass an Sonntagen, wenn vormittags die Jugend den Spielbetrieb aufnimmt und nachmittags die Seniorenmannschaften sowie die Spiele der Damenmannschaft folgen, für über 100 Fußballerinnen und Fußballer genügend warmes Duschwasser zur Verfügung steht. „Die am neuen Clubhaus des FSV Gerlingen eingesetzte Wärmepumpe bezieht bis zu 80 % der benötigten Energie aus der Umgebungsluft. Dabei arbeitet die Wärmepumpe nicht nur sehr sparsam, sondern auch ausgesprochen umweltfreundlich“, erläutert Armin Fahrenkrog von LLK. Und Jürgen Pechmann fasst abschließend zusammen: „Damit haben wir gemeinsam beste Voraussetzungen für optimale und kostengünstige Energieverbräuche im neuen FSV-Vereinshaus geschaffen.“ Die Freude darüber ist spürbar. Schließlich kommt sie dem ganzen Verein zugute.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=867661

Erstellt von an 7. Mai 2013. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de