Startseite » Allgemein » Elektromobilität europaweit im Trend

Elektromobilität europaweit im Trend





www.cleanvehicle.eu: Das Clean Vehicle Portal ermöglicht den direkten Vergleich externer Kosten für Energie und Emissionen von Elektrofahrzeugen und herkömmlichen Fahrzeugtechnologien über die Lebensdauer eines Fahrzeuges.
HANNOVER / BRÜSSEL (bc).

Elektromobilität gilt nicht ohne Grund als Fahrzeugtechnologie der Zukunft: Mit einem Wirkungsgrad von 90 Prozent dem klassischen Verbrennungsmotor deutlich überlegen, weisen Elektromotoren zudem eine deutlich bessere Umweltbilanz auf. Werden sie mit nachwachsenden Kraftstoffen betrieben, sind sie sogar vollständig klimaneutral. Ab Januar 2011 werden daher auf www.cleanvehicle.eu, dem neuen europaweiten Online-Portal zur Unterstützung der gemeinsamen Beschaffung umweltfreundlicher Fahrzeugtechnologien, auch Elektrofahrzeuge zu finden sein. Auf diese Weise können Fahrzeugkäufer – ob gewerblich, öffentlich oder privat – die externen Kosten für Energie und Emission elektrisch betriebener Fahrzeuge direkt und transparent mit denen herkömmlicher Technologien vergleichen.

Das Clean Vehicle Portal ist ein Projekt der Europäischen Kommission und wird betrieben durch den TÜV NORD. Im Bereich Elektromobilität ist die TÜV NORD Gruppe besonders engagiert und hat für die Erstellung der Datenbank elektrisch betriebener Fahrzeuge für das Portal intensiv mit dem Bundesverband Solare Mobilität zusammengearbeitet. Rund 30 aktuelle Elektromobile werden in der Datenbank gelistet und mit einander vergleichbar gemacht. Die auf www.cleanvehicle.eu bereitgestellte Lifetime-Kalkulation ist dabei besonders objektiv: Basierend auf der Europäischen Direktive für umweltfreundliche Fahrzeuge (Richtlinie 2009/33/EC), vergleicht der Online-Kalkulator im Portal ausschließlich die tatsächlichen, externen Kosten für Energie und Emission der Fahrzeuge in Summe und in Details. Das Portal war am 3. Dezember vor Inkrafttreten der Direktive in Brüssel öffentlich vorgestellt worden.

„Die Aufnahme von Elektrofahrzeugen war schon in der Beta-Phase ein oft ausgesprochener Wunsch der Besucher und Benutzer des Portals“, berichtet Matthias Gleichmann, der beim TÜV NORD als Projektleiter für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Portals verantwortlich zeichnet. „Ein klares Zeichen, dass Elektromobilität im Trend liegt“, wertet Gleichmann das wachsende Interesse.

Neben einem Ranking der externen Energie- und Emissionskosten stellt das Clean Vehicle Portal eine umfangreiche Sammlung relevanter Informationen zur Fahrzeugbeschaffung aus allen 27 EU-Ländern dar. Registrierte Nutzer können zudem in einem passwortgeschützten Bereich ihre eigenen Recherchen sortieren und archivieren sowie sich mit anderen Nutzern über spezielle Fragen zur umweltfreundlichen Fahrzeugbeschaffung austauschen. Die EU-Direktive als technische Basis von www.cleanvehicle.eu hat zum Ziel, die Beschaffung und Nutzung sauberer und energieeffizienter Straßenfahrzeuge in ganz Europa zu fördern. Das Clean Vehicle Portal ist Teil des EU-Programms „Intelligent Energy Europe“ (IEE), das länderübergreifend Maßnahmen zur Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien fördert.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=357163

Erstellt von an 28. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de