Startseite » Allgemein » Einzigartige Wiederaufforstung und Klimaschutz: LogoWald

Einzigartige Wiederaufforstung und Klimaschutz: LogoWald





Die Erde brennt! Alle zwei Minuten 35 Fußballfelder ? oder jährlich 130.000 Quadratkilometer. Das ist die Fläche, die jedes Jahr, jeden Tag, jede Minute gerodet oder brandgerodet wird und das mit dramatischen Folgen fu?r uns alle. Am meisten betroffen: Die tropischen Regenwälder. Die Lunge der Erde.
Brandrodung ? Zerstörung und die Folgen
Majestätisch ragen sie in den Himmel. Die uralten Bäume der tropischen Wälder. Sie brauchten Jahrhunderte, um das zu werden, was sie sind ? gewaltige Baumgiganten. Ihr Tod bedeutet auch das massenhafte Sterben tausender Tier- und Pflanzenarten. Aber auch uns selbst entziehen wir mit der ru?cksichtslosen Rodung im wahrsten Sinn die Luft zum Atmen, denn Bäume sind unsere Sauerstoffversicherung ? die gru?ne Lunge des Planeten. Ohne sie gäbe es keinen Sauerstoff auf der Erde. Aber die Urwälder sind nicht nur fu?r die Frischluft-zufuhr verantwortlich, sondern sorgen auch fu?r ein stabiles Klima. Und ihre Abholzung stört das empfindliche Klimasystem. Der Wald ist deshalb unsere wichtigste Ressource, er sichert unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder.
Die Waldmacher ? Firmenlogos im Dienst der Aufforstung
?Trees for the World?, das Klima-Wald Projekt der Umweltorganisation ?Bäume fu?r Menschen? widmet sich weltweit der Wiederaufforstung in Gebieten, die von Walddevastierung betroffen sind und startet mit einer Größe von zehn Quadratkilometern. Die Umweltorganisation betreibt seit 1999 eine Mutterbaumschule im Nordwesten Namibias. Fu?r 2017 plant ?Bäume fu?r Menschen ? Trees for the World? eine großflächige Wieder-aufforstung in Gebieten am Kilimandscharo. Das einzigartige Wiederaufforstungsprojekt wird durch ein außer-gewöhnliches, patentiertes Verfahren umgesetzt: Dem LogoWald! Dabei wird eine bestimmte Fläche im Wiederaufforstungsgebiet nicht bepflanzt. Diese freie Fläche zeichnet ein Firmenlogo oder einen beliebigen anderen Schriftzug nach. Die Aussparung der Freifläche entsteht durch spezielle Einzäunungen und macht circa 20 Prozent der wieder aufgeforsteten Gesamtfläche aus. Der u?brige Bereich des LogoWaldes mit einem Anteil von 40 Prozent wird als Naturwald angelegt, der seinem natu?rlichen Wachstum u?berlassen bleibt und nicht forstlich genutzt wird. Dieser Naturbereich gilt als Kernbereich des LogoWaldes. Weitere 20 Prozent der Fläche werden mit Baumarten ausgestattet, die eine nachhaltige Nutzung ermöglichen. Auf dem restlichen Areal von 20 Prozent können Fruchtbäume gepflanzt werden ? je zur Hälfte Wildlinge wie zum Beispiel Marula oder wilde Feige und veredelte Arten wie Mango oder Papaya. Nach einer Projektlaufzeit von 20 Jahren wird die Logo-Aussparung geöffnet, so dass sich der Wald ganz natu?rlich weiterentwickeln kann. Über den Zeitraum von 20 Jahren wird das Waldareal mit der Umzäunung gegen Verbiss von Wildtieren geschu?tzt. So kann sich der einheimische Naturwald langsam im Schutz der Plantagenbäume entwickeln. Durch die langfristige Anlage
eines natu?rlichen Urwaldes leistet der LogoWald einen großen Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit.
Hand in Hand ? Schutz fu?r Tier und Umwelt ist Lebenserhalt fu?r die Menschen
Armut macht Umweltschutz unmöglich! Wer Umweltschutz durchsetzen will, der muss auch bei den Menschen
ansetzen. Denn arme Menschen können sich ihr Handeln nicht aussuchen. Doch der Klima-Wald schafft dauerhafte Arbeitsplätze. Afrikanische Arbeiterinnen und Arbeiter können mit der Baumschule des LogoWaldes ihren Lebensunterhalt bestreiten und so ihre Familien versorgen. Auf diese Weise sorgt der Klima-Wald auch fu?r soziale Nachhaltigkeit.
Das Projekt LogoWald finanziert sich durch Spenden privater Träger und Unternehmen sowie Patenschaften fu?r eine einheimische Baumart. Jeder Beitrag hilft, den Wald am Leben zu erhalten.
Denn, wenn der Baum stirbt, fällt die Erde ins Nichts.
Lassen Sie uns gemeinsam brennen ? fu?r den Wald, fu?r eine bessere Zukunft!
www.baeume.de
www.logowald.org

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1463624

Erstellt von an 6. Mrz 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de