Startseite » Allgemein » econ unterstützt produzierende Unternehmen bei Zertifizierung

econ unterstützt produzierende Unternehmen bei Zertifizierung





Karlsruhe, 09. November 2012 – Am 08.11.2012 hat der Bundestag dem Gesetzentwurf zur Änderung des Energie- und Stromsteuergesetzes zugestimmt. Damit haben produzierende Unternehmen nun definitiv Klarheit, welche Anforderungen sie erfüllen müssen, um Steuerentlastungen auf Basis einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 in Anspruch nehmen zu können. Die Energie Management Software „econ app“ von econ solutions bietet Unternehmen umfangreiche Unterstützung für die Zertifizierung.

Mit der jetzt beschlossenen Form des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes werden die Steuerbegünstigungen für rund 25.000 energieintensive Unternehmen in Deutschland, der sogenannte Spitzenausgleich, ab 1.1.2013 nur noch dann genehmigt, wenn die Betriebe zu Energieeinsparungen beitragen. Damit haben die betroffenen Unternehmen nun Planungssicherheit für die Umsetzung eines Energiemanagements. econ solutions bietet mit dem Energie Controlling System econ bereits ein konkret auf die Erfüllung der Normkriterien ausgelegtes System, das die Anwender bei der Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 – der Grundlage für die entsprechenden Steuerbegünstigungen – bestmöglich unterstützt.

Nutzerorientiertes Energie Controlling gemäß DIN EN ISO 50001
Zentraler Bestandteil von econ ist die Software econ app. Sie liefert zeitnah umfangreiche, intuitiv verständliche Analysen, Berichte und Reports aller Verbrauchswerte wie Strom, Gas, Wasser oder Fernwärme und ermöglicht so den Aufbau eines Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001. Der econ DIN EN ISO 50001 Assistent führt den Anwender Schritt für Schritt durch alle Norm-relevanten Kapitel. Die Vollständigkeitsprüfung sichert die Berücksichtigung aller Norm- und zertifizierungsrelevanten Umfänge. Eine direkte Integration der Messdaten von Verbrauchern ermöglicht zum Beispiel die Großverbraucheranalyse durch einfaches Zuweisen eines ABC-Berichts. Der Export der Dokumentation liefert die Grundlage für die Erstellung des von der Norm geforderten Managementhandbuchs oder die Integration in bestehende Managementsysteme. Energieleistungskennzahlen, bzw. Energie Performance Indicators (EnPI), welche die DIN EN ISO 50001 ebenfalls fordert, lassen sich mit wenigen Mausklicks erstellen.

Der Automatisierte Berichtsversand versorgt die Verantwortlichen im Unternehmen automatisch regelmäßig mit den individuell relevanten Informationen. Hierfür stellt der Berichtsmappen-Generator die für jeden Empfänger vorab definierten grafischen und tabellarischen Analysen in einer Mappe zusammen und versendet sie vollautomatisch. Die wichtigsten Berichte lassen sich zudem in ein Dashboard integrieren, so dass der jeweilige Nutzer sofort nach dem Login eine Schnellübersicht über die für ihn wichtigsten Kennzahlen und Größen erhält und damit zeitnah entsprechende Maßnahmen ergreifen kann.

„Jetzt haben produzierende Unternehmen endgültig Planungssicherheit für die Einführung und Umsetzung eines Energiemanagements. Gleichzeitig sind sie nun auch gefordert, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen um frühzeitig von den Steuerentlastungen zu profitieren“, erläutert Stephan Theis, Geschäftsführer der econ solutions GmbH. „Wir stellen jedoch immer wieder fest, dass den Energiemanagement-Verantwortlichen das Vorwissen und die Zeit für die Umsetzung fehlt. Deshalb geben wir ihnen ein einfaches und intuitiv verständliches Werkzeug an die Hand, mit dem Unternehmen jeglicher Größe den Grundstein legen für Steuererstattungen gemäß DIN EN ISO 50001.“

Das econ Energie Controlling System
Die Plug-and-Play-Lösung econ ist modular aufgebaut und damit skalierbar und beliebig erweiterungsfähig. Sie besteht aus vier Hardware-Komponenten und einer Software: Der Stromsensor econ sens+ ist einfach zu installieren, auch unterbrechungsfrei im laufenden Betrieb. Er funktioniert auch als stand-alone-Variante für einen schnellen und günstigen Einstieg in das Energiemanagement. Der dezentrale Datenlogger econ unit dient als Zwischenspeicher für die Messdaten. Seine standardisierten Schnittstellen erlauben die Integration aller vorhandenen Messgeräte und Sensoren und den Datenaustausch mit anderen Unternehmenssystemen. Über ein Ethernet-Netzwerk werden die Daten an den Server econ serv übermittelt, hier gespeichert und ausgewertet. Das Touchpanel econ view überwacht und visualisiert die Messdaten. Die Software econ app ermöglicht die Konfiguration der Systemkomponenten und liefert verschiedenste Analysen, Berichte und Reports. Intuitive Bedienbarkeit und leicht verständliche Darstellungen zeichnen das System aus.

###

Über econ solutions (www.econ-solutions.de)
Die econ solutions GmbH mit Sitz in Karlsruhe wurde 2010 als Tochter der international tätigen POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com) gegründet. Mit klarem Fokus auf Transparenz beim Energieeinsatz hat econ solutions das intelligente Energie Controlling System „econ“ entwickelt. Unter dem Leitprinzip „Einfachheit“ liefert es über alle Verbrauchsarten hinweg ein konsistentes und intuitiv bedienbares Werkzeug, das alle unternehmensrelevanten Aspekte von der Verbrauchsmessung über die Datenhaltung und -aufbereitung bis zur Analyse für verschiedene Hierarchiestufen umfasst. econ solutions konzentriert sich auf die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produktpalette aus Soft- und Hardware sowie auf Vertrieb und system- und datenbezogene Beratung für effektives innerbetriebliches Energiemanagement.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=760530

Erstellt von an 12. Nov 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia