Startseite » Allgemein » EANS-Adhoc: Wesentlicher Fortschritt bei Sanierung der centrotherm photovoltaics AG:

EANS-Adhoc: Wesentlicher Fortschritt bei Sanierung der centrotherm photovoltaics AG:





——————————————————————————–
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
——————————————————————————–

Unternehmen

01.10.2012

– Gericht gibt Antrag auf Eröffnung des Planverfahrens in
Eigenverwaltung statt – Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann zum
Sachwalter bestellt

Blaubeuren, 01. Oktober 2012 – Die Sanierung der centrotherm
photovoltaics AG tritt in die entscheidende Phase: Das Amtsgericht
Ulm hat heute dem Antrag des Unternehmens auf Eröffnung eines
Planverfahrens in Eigenverwaltung stattgegeben. Dies gilt auch für
die Tochtergesellschaften centrotherm thermal solutions GmbH & Co. KG
und centrotherm SiTec GmbH, die sich ebenfalls seit 12. Juli 2012 in
Schutzschirmverfahren befanden. Der vorläufige Gläubigerausschuss
hatte den Antrag einstimmig unterstützt. Damit kann sich die
centrotherm photovoltaics AG auf Basis eines mit den Gläubigern
abgestimmten Sanierungs- und Zukunftskonzepts und unter der Aufsicht
eines gerichtlich bestellten Sachwalters eigenständig
restrukturieren. Als Sachwalter für die centrotherm photovoltaics AG
bestimmte das Gericht Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann von der
Kanzlei anchor Rechtsanwälte, der bislang bereits als vorläufiger
Sachwalter fungierte. Für die Tochtergesellschaften centrotherm
thermal solutions GmbH & Co. KG und centrotherm SiTec GmbH wurde
ebenfalls der bislang vorläufige Sachwalter Rechtsanwalt Alexander
Reus, anchor Rechtsanwälte, zum Sachwalter bestellt.

Eigenverwalter Tobias Hoefer begrüßt die Entscheidung des Gerichts.
„Das ist ein wichtiges Signal für die Zukunft der centrotherm
photovoltaics AG. Nach dem damit dokumentierten erfolgreichen
Abschluss des Schutzschirmverfahrens können wir jetzt die Weichen
stellen für den weiteren Verlauf des Sanierungsprozesses.“

Der nächste Schritt im Sanierungsprozess ist die Einreichung des in
Abstimmung mit den Hauptgläubigergruppen erarbeiteten Sanierungs- und
Zukunftskonzepts beim Amtsgericht Ulm bis zum 12. Oktober 2012. Wird
der Plan, der auf eine möglichst hohe Befriedigung der Gläubiger
abzielt, dann von den Gläubigern angenommen und vom Gericht
bestätigt, kann den Vorgaben des Gesetzes zur weiteren Erleichterung
der Sanierung von Unternehmen (ESUG) bzw. der Insolvenzordnung
entsprechend die Aufhebung des Insolvenzverfahrens erfolgen. Die
centrotherm photovoltaics AG könnte dann wieder auf einer soliden
Basis als saniertes Unternehmen in voller Eigenständigkeit am Markt
operieren.

Unabhängig davon laufen die Geschäfte bei der centrotherm
photovoltaics AG und den oben genannten Tochtergesellschaften in
vollem Umfang weiter. Es wurden während der Schutzschirmphase neue
Aufträge hereingeholt, Kunden, Lieferanten und Gläubiger
unterstützten den Sanierungskurs. Daher hat sich auch die Liquidität
besser entwickelt als geplant. Aktuell verfügt der Konzern über einen
Liquiditätsbestand von über 110 Mio. Euro, so dass eine gute
finanzielle Basis für die Umsetzung des Sanierungsplans gegeben ist.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ==========================================
====================================== Über centrotherm photovoltaics
AG Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein
weltweit führender Technologie- und Equipmentanbieter der
Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte
Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen
(„Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung
von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis
sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm
photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität,
Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt
derzeit rund 1.300 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und
den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte centrotherm
photovoltaics einen Umsatz von rund 700 Mio. Euro. Das Unternehmen
ist im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail: saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Emittent: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=733487

Erstellt von an 1. Okt 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia