Startseite » Allgemein » E-world 2015: Messeecho bestätigt Metering-Strategie von co.met

E-world 2015: Messeecho bestätigt Metering-Strategie von co.met





640 Aussteller, 24.000 Besucher – die Veranstalter der E-world energy & water 2015 vermeldeten neue Rekordmarken. Mittendrin die co.met GmbH und ihre Partner, die nach drei turbulenten Messetagen nicht minder zufrieden Bilanz zogen. „Das war für uns bislang die beste E-world überhaupt“, stellte Co.met-Chef Peter Backes fest, als er sich kurz vor Toresschluss bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Stand für deren Einsatz und das Gelingen bedankte.
Das Motto „co.metogether“ hätte für den Messeauftritt nicht treffender gewählt sein können: Auf dem Stand der co.met GmbH und ihrer Mitaussteller Next Level Integration GmbH, Bohlen & Doyen GmbH, eBZ GmbH, MST System Solutions GmbH sowie Intergraph ging es an allen drei Messetagen lebhaft zu. Zahlreiche Kunden und Interessenten fanden den Weg zum neu gestalteten Messestand. Der avancierte in Halle 4 nicht nur während der Smart-Nation-Standparty am Ende des zweiten Veranstaltungstags zum kommunikativen Mittelpunkt. Das Zusammenspiel der Partner vor Ort klappte hervorragend und exakt nach Plan: Kunden und Interessenten wurden jeweils gezielt mit Partnerunternehmen in Kontakt gebracht, so dass auch diese ihre Produkte und Services vielfach präsentieren konnten. Das Konzept der vielen Kompetenzen auf einer Ausstellungsfläche erwies sich als Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Auch das informative Vortragsprogramm fand Zuspruch, allen voran die Präsentationen von MST-Solutions und eBZ.
„Die Qualität der Kontakte war sehr gut“, resümierte co.met-Marketingleiter Sascha Schlosser. „Wir sind optimistisch, dass neue spannende Kooperationen und Aufträge daraus entstehen. Auch für unseren Onlineshop Mysmartshop.de konnten wir die Werbetrommel rühren.“ Inhaltlich standen in Essen vor allem die smarten Themen PKI und Workforce-Management im Fokus. Das Partnerkonzept im Smart Energy Network erntete wiederholt einhellige Zustimmung. Für jede Menge zusätzlichen Gesprächsstoff sorgte das am Tag vor der E-world vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veröffentlichte Eckpunktepapier mit dem neuen Rollout-Fahrplan für das Smart Metering.
„Das Ziel, uns auf der E-world als Dienstleister zu positionieren, der für alle heutigen und künftigen Aufgaben des Messwesens bestens gewappnet ist, haben wir eindeutig erreicht“, bilanziert Peter Backes. „Die ausgewogene Info-Mischung über klassische Messdienstleistungen und Smart Metering kam bei den Besuchern gut an“, ergänzt Sascha Schlosser. „An der Zählerwand mit funktionierenden Gateways verschiedener Hersteller konnten wir live demonstrieren, dass unser Lösungsansatz für das Smart Metering schon heute ausgereift und praxistauglich ist.“ Alles in allem durften die co.met-Verantwortlichen das Messe-Echo als Bestätigung verstehen, mit ihrem partnerschaftlich ausgerichteten All-in-One-Lösungskonzept vorbildlich und bestmöglich aufgestellt zu sein.

Als Tochter der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken mbH (VVS) ist die co.met GmbH für 240.000 Messstellen im Netzgebiet der saarländischen Landeshauptstadt als grundzuständiger Messstellenbetreiber und Messdienstleister tätig. Darüber hinaus setzen rund 350 Energieversorger, Stadt- und Gemeindewerke, Rechenzentren sowie Industrieunternehmen mit insgesamt 3,5 Mio. Zählpunkten in ganz Deutschland auf Produkte und Dienstleistungen von co.met. Ausgehend von den Bedürfnissen der Branchenpartner hat co.met in den vergangenen Jahren Konzepte zur Abbildung aller relevanten Prozesse in der neuen Welt des Messwesens entwickelt. Mit dem SMART ENERGY NETWORK entstand mit starken Kooperationspartnern der bundesweit erste ganzheitliche Lösungsansatz mit mittlerweile ausgereiften Komponenten für alle Aufgaben und Herausforderungen rund um die Planung, den Einbau und den Betrieb intelligenter Messsysteme. co.met lebt den Kooperationsansatz und ebnet damit insbesondere kleinen und mittelgroßen Stadtwerken den Weg in die Zukunft. Die wichtigsten Rollout-Aufgaben werden zentral organisiert und damit die vom Gesetzgeber geforderten Effizienzpotenziale durch die Umsetzung vieler Unternehmen im Verbund gewährleistet. In zahlreichen anforderungs- und mehrwertgetriebenen Pilotprojekten hat co.met auf diesem Gebiet umfangreiche Erfahrungen gesammelt. co.met ist zudem Betreiber von mySmartShop.de, dem ersten „Onlineshop für Energieeffizienz“ in Deutschland (www.mysmartshop.de).

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1177600

Erstellt von an 25. Feb 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia