Startseite » Allgemein » Digital Energy Solutions gewinnt Green City-Ausschreibung für Batteriespeicher

Digital Energy Solutions gewinnt Green City-Ausschreibung für Batteriespeicher





Die Green City AG hatte für ihre Festzinsanleihe
–Kraftwerkspark III– im Mai 2018 eine Ausschreibung für einen
Stromspeicher mit einem Investitionsvolumen von bis zu 2,0 Millionen
Euro durchgeführt. Zahlreiche namhafte Hersteller haben sich
beteiligt. Den Zuschlag hat das Münchner Unternehmen –Digital Energy
Solutions– erhalten, ein Joint Venture der BMW Group und der
Viessmann Group. Zusammen wollen die Partner nun ein wegweisendes
Betriebskonzept umsetzen. Geplant ist die Realisierung eines
Batterie-Großspeichers mit 2,19 MWh Gesamtkapazität und einer
Leistung von 2 MW. Das Energiespeichersystem besteht aus Speichern,
wie sie auch im BMW i3 eingesetzt werden: 52 dieser
Li-Ionen-Akkupacks sollen gekoppelt in Containerbauweise am Standort
eines Green City-Windparks errichtet werden. Erstmals sollen
kombinierte Anwendungsfälle im Zusammenspiel von Windenergieanlagen
und Stromspeicher zur besseren Integration Erneuerbarer Energien in
das bayerische Energiesystem umgesetzt werden. So soll der Speicher
sowohl das Stromnetz stabilisieren, als auch zu einer
bedarfsgerechten Netzeinspeisung von erneuerbaren Energien beitragen.

Die fluktuierenden Erneuerbaren Energien müssen, wenn deren Anteil
weiter steigen soll, systemdienlich arbeiten und besser in das
Verbundnetz integriert werden. Stromspeicher sind insbesondere für
die bedarfsgerechte Stromerzeugung, für die Netzstabilisierung, für
die Reduzierung von Verlusten durch Abregelung sowie den
wirtschaftlichen Betrieb von Erneuerbaren-Energien-Anlagen in einem
zunehmend flexibilisierten Strommarkt von zentraler Bedeutung. „Mit
–Digital Energy Solutions– haben wir einen perfekten Partner
gefunden, der unseren Ansatz für die Beschleunigung der Energiewende
teilt“ ist Frank Wolf, Vorstand der Green City AG überzeugt. Der
Batteriespeicher soll über die Festzinsanleihe –Kraftwerkspark III–
finanziert werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 2,0 Millionen
Euro. „Der Kombination von Erneuerbaren Energien und Stromspeichern
gehört die Zu-kunft. Wir wollen mit unserem Vorhaben zeigen, wie
diese Schlüsseltechnologien bereits heute wirtschaftlich einsetzbar
sind“ so Wolf. Ausschlaggebend für den Zuschlag für –Digital Energy
Solutions– war nicht nur die hohe technologische Qualität der
Systemkomponenten mit Batterie-Packs aus dem Automobilbereich,
sondern vor allem das innovative Betriebskonzept. „Wir wollen eine
technisch als auch wirtschaftlich tragfähige Referenzlösung zur
Marktintegration von Stromspeichern realisieren. Hierzu entwickeln
wir innovative Konzepte und intelligente Steuerungslogiken.“,
beschreibt Gunnar Lantin, Projektleiter von –Digital Energy
Solutions– den eigenen Anspruch.

Stromspeicher: Vitamin C für die Energiewende

Die innovativen Bewirtschaftungsszenarien sollen am
Projektstandort eines Green City-Windparks in Süddeutschland erprobt
und eine wirtschaftliche Betriebsweise des Speichers ermöglicht
werden. Mit diesem Pilotvorhaben wird der Weg zur Kombination von
fluktuierender Energieerzeugung mit Stromspeichern in der
Massenanwendung geebnet und damit ein entscheidender Faktor für die
erfolgreiche Umsetzung der Energiewende geschaffen. Im Fokus steht
u.a. die Weiterentwicklung einer IT-Plattform zur optimierten
Betriebsführung eines Batteriespeichers im Verbund mit
Windenergieanlagen. Statt, wie bisher üblich, den Speicher mit einer
oder wenigen Funktionen zu betreiben, soll bei dem innovativen
Betriebskonzept der Digital Energy Solutions die Schnittstelle
zwischen Netz, Speicher, Erzeugungsanlage und einem eingebundenen
Vermarktungspartner einen multimodalen Betrieb des Speichers
ermöglichen. „Die Anwendungsfälle reichen von der Bereitstellung von
Regelenergie, der optimierten Börsenvermarktung bis hin zur
Eigenbedarfsdeckung und der Vermeidung einer Abregelung des
Windparks. Die Kombination von Anwendungsfällen ist komplex und birgt
Herausforderungen in der Steuerung, den Marktschnittstellen und der
Regulatorik, jedoch sind die Potenziale enorm.“, erklärt Lantin.

Die Green City AG realisiert im Rahmen des Kraftwerkspark III
erstmals ein großes Stromspeicherprojekt, weitere könnten in Zukunft
folgen. „Wir leisten zusammen mit –Digital Energy Solutions– echte
Pionierarbeit, damit wollen wir die Energiewende gemeinsam auf die
nächste Stufe heben“, so Frank Wolf. Der Kraftwerkspark III bündelt
Solar-Wind und Wasserkraftwerke mit derzeit rund 57 MW in Europa. Die
Festzinsanleihe mit 3,5 % Verzinsung und 9 Jahren Laufzeit steht
Kapitalanlegern bis Februar 2019 zur Investition offen.

Über die Green City AG: Lebenswerte Städte schaffen

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert
Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter
des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG
einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängi-ge und
klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien
sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der
Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat
umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder
Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen
Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem
Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem
TÜV-Siegel „Wegbereiter der Energiewende“, dem Energy Globe Award
sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die
Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City
AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter
www.greencity.de/ag/unternehmen/fakten/

Über Digital Energy Solutions:

Seit 2016 bietet Digital Energy Solutions, ein Joint Venture der
BMW Group und der Viessmann Group, ganzheitliche Lösungen für ein
zukunftsfähiges und sektorenübergreifendes Energiemanagement in den
Bereichen Strom, Wärme und Mobilität an. Seinen Kunden zeigt Digital
Energy Solutions dabei die Chancen und Potentiale auf, die die
Digitalisierung für eine umfassende Energiewende bietet und
realisiert für sie das individuelle Optimum aus Nachhaltigkeit,
Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit. Digital Energy
Solutions analysiert dafür die Energiesysteme ihrer Kunden und zeigt
Optimierungspotentiale bezüglich Energieerzeugung, -bezug und
-verbrauch auf. Darauf basierend stellt Digital Energy Solutions ein
umfassendes energiewirtschaftliches Portfolio bereit, das
komplementäre Energiemarktprodukte für die Hardware der Energiewende,
z.B. Batteriespeicher, Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen und
Ladelösungen, umfasst und Unternehmen befähigt, selbst als Akteure im
Strommarkt der Zukunft aufzutreten.

Pressekontakt:
Green City AG
Tine Messerschmidt
Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München
Telefon (089) 890668-642
E-Mail: presse-ag@greencity.de
greencity.de/ag
facebook.com/greencityag
youtube.com/user/greencityenergy
https://twitter.com/greencity_ag

Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG
Henrik Schapp
Arnulfstraße 205, 80634 München
Telefon 0175 5844 483
E-Mail: presse@digital-energysolutions.de
digital-energysolutions.de
linkedin.com/company/digital-energy-solutions/

Original-Content von: Green City AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1661046

Erstellt von an 17. Okt 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia