Startseite » Umwelttechnologien » Die Schatzjäger: „planet e.“ im ZDF über begehrte Rohstoffe (FOTO)

Die Schatzjäger: „planet e.“ im ZDF über begehrte Rohstoffe (FOTO)





Rohstoffe wie Lithium, Erdöl und sogar Gold nicht nur zu
importieren, sondern auch in Deutschland aufzuspüren und abzubauen –
darum geht es den „Schatzjägern“, über die planet e.“ am Sonntag, 15.
April 2018, 16.30 Uhr, im ZDF berichtet. In vielen Gegenden in
Deutschland rücken wertvolle Bodenschätze wieder in den Fokus, da
zahlreiche Zukunftstechniken auf endliche Rohstoffe angewiesen sind.

Die Autoindustrie zum Beispiel benötigt Lithium für die Akkus von
Elektroautos. Lithium ist ein seltenes Leichtmetall, das vor allem in
Argentinien, Chile und Bolivien unter kaum kontrollierbaren
Bedingungen abgebaut und von da nach Deutschland importiert wird.
Dabei schlummert im Erzgebirge das größte Lithium-Vorkommen Europas.
Armin Müller, Chef der Firma „Deutsche Lithium“, möchte diesen Schatz
bergen. Probebohrungen sollen klären, ob das Lithium-Vorkommen rein
und rentabel genug für den Abbau ist.

Auch für andere Ressourcen gilt: Der Weg zur Genehmigung von
Bergbauprojekten ist lang. Strenge Umweltbestimmungen und engagierte
Bürgerinitiativen können die Planungen blockieren; Investoren
brauchen einen langen Atem. Projekte wie der Erdöl-Abbau in der Pfalz
haben diese Hindernisse schon überwunden. Seit 40 Jahren wird dort
inmitten der Weinberge Erdöl gefördert. Die Fördermenge soll nun
deutlich erhöht und das Bohrgebiet erweitert werden. Das Vorhaben
stößt auf Widerstand bei vielen Anwohnern. Anders ist das bei einem
Kieswerk in Rheinzabern: Dort wird buchstäbliches „Rheingold“
gewonnen, gleichsam als Nebenprodukt. Das Edelmetall wird
umweltschonend aus dem Kies herausgewaschen und verdient sich so die
Ehrenbezeichnung „Öko-Gold“.

Die „planet e.“-Dokumentation „Die Schatzjäger – Deutschlands
begehrte Rohstoffe“ von Autorin Franca Leyendecker geht dabei auch
der Frage nach, ob es eine Bergbau-Renaissance in Deutschland gibt
und ob die heimischen Ressourcen der erhoffte Schatz sind, der
Deutschland von Rohstoff-Importen unabhängiger macht.

https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

http://planete.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFheute

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1599343

Erstellt von an 11. Apr 2018. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia