Startseite » Allgemein » Consolar erhält den Preis „Grünes Haus Wärme 2011“

Consolar erhält den Preis „Grünes Haus Wärme 2011“





Frankfurt am Main, 10. Februar 2011 – Die Solarheizung SOLAERA von Consolar überzeugte die hochkarätige Jury bei dem bundesweiten Wettbewerb „Grünes Haus Wärme 2011“ unter der Schirmherrschaft von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. So erhielt die mehrfach prämierte Innovation des deutschen Solarwärmeanlagen-Herstellers einen Preis für hocheffiziente Wärmeversorgung in Wohngebäuden. Gesucht waren Projekte, die durch intelligente Kombination neuer Technologien den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß reduzieren. Das Institut für angewandte Energieeffizienz (IfaE) hatte hierzu Vertreter des Bundestags sowie Repräsentanten verschiedener wirtschaftlicher Institutionen wie dem Fraunhofer-Institut Dresden, dem Bundesverband KWK oder dem Institut für Energietechnik Dresden versammelt, um die eingereichten Konzepte zu bewerten.

Die Firma Consolar erhielt als einziger Solarwärmehersteller – neben einem Gebäudetechniker und einem Architekturbüro – mit ihrer Solarheizung SOLAERA die Auszeichnung „Grünes Haus Wärme 2011“. Die Solarheizung ist laut Jury ein herausragendes Beispiel dafür, dass sich durch die intelligente Kombination neuer Technologien besonders viel Energie sparen und der CO2-Ausstoß verringern lassen. Für die bereits am Markt etablierte Anlage ist dies inzwischen die vierte Auszeichnung: Das System wurde zuvor mit dem OTTI-Innovationspreis 2007, dem Schweizer Energissima Innovationspreis und dem Blauen Engel ausgezeichnet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarsystemen, die lediglich 20 bis 40 % der Hauswärmeversorgung abdecken können, gewinnt SOLAERA sogar zwischen 80 und 85 % der Hauswärme solar. Dafür sorgen die Hybridkollektoren in Kombination mit einer Wärmepumpe, einem Latentwärme-/Eisspeicher und einem Wärmespeicher. Nur rund 15 bis 20 % Strom sind nötig, um ein Haus mit SOLAERA vollständig mit Wärme für Warmwasser und Heizung zu versorgen. Kommt der Strom ebenso aus erneuerbaren Energien, wird das Haus komplett CO2-emissionsfrei beheizt. Eine solche Leistung kann mit gängigen Wärme-Pumpen-Heizsystemen nicht annähernd erreicht werden.

Weitere Informationen zu Consolar unter www.consolar.com und zum Wettbewerb „Grünes Haus Wärme 2011“ unter
www.ifae-sachsen.de.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=346723

Erstellt von an 11. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de