Startseite » Umwelttechnologien » Connemann/Gerig: Unsere Wälder für künftige Generationen erhalten

Connemann/Gerig: Unsere Wälder für künftige Generationen erhalten





Waldschäden aktiv anpacken – Waldschutz verbessern

Zum heutigen internationalen Tag der Wälder erklären die
stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen
Bundestag, Gitta Connemann, und der Sprecher für Forstpolitik, Alois
Gerig:

Gitta Connemann: „Deutschland ist ein starkes Waldland. Auf rund
einem Drittel seiner Fläche wachsen Bäume. Unsere Wälder sind
existenziell. Sie sind unverzichtbare Natur-, Wirtschafts- und
Erholungsräume. Sie prägen das Gesicht vieler Regionen und geben
Heimat.

Aber der Wald leidet: Stürme, Dürre, Schädlinge und Waldbrände
haben 2018 tiefe Spuren hinterlassen. Die Schäden werden lange
sichtbar und spürbar sein. Auch wirtschaftlich. Denn die Preise auf
dem Holzmarkt verfallen wegen des Überangebots.

Darunter leiden gerade die kleinen Waldbesitzer. Die Mittel für
Aufforstung und Pflege fehlen. Dabei ist der Wald systemrelevant.
Deshalb sind wir alle gefordert. Die Koalition hat gehandelt. Im
ersten Schritt stellen wir auf Bundesebene 25 Millionen Euro für die
nächsten fünf Jahre für den Waldschutz bereit.“

Alois Gerig: „Für 2019 muss befürchtet werden, dass sich der
Borkenkäfer weiter ausbreitet und sich die Marktlage nochmals
verschlechtert. Es besteht die Gefahr, dass viele Waldbesitzer die
Pflege und Bewirtschaftung ihrer Wälder aufgeben. Dies kann
langfristig die Holzversorgung unserer Volkswirtschaft und die
notwendige Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel gefährden.

Die CDU/CSU wird deshalb mit den Betroffenen im Gespräch bleiben
und sich für weitere Hilfen einsetzen. Besonders Kleinwaldbesitzer
brauchen Unterstützung, damit unsere Wälder auch in Zukunft neben der
Holzproduktion auch Gemeinwohlleistungen erbringen können.

Der Tag der Wälder hat eine wichtige Botschaft: Wir müssen uns
darum kümmern, dass der Wald auch für zukünftige Generationen seine
vielfältigen und wichtigen Aufgaben erfüllen kann. Unsere Wälder
haben nicht nur eine herausragende Bedeutung für die Tier- und
Pflanzenwelt und laden zu Erholung und Freizeit ein. Der Cluster
Forst und Holz erwirtschaftet mit 1,1 Millionen Beschäftigten einen
Umsatz von rund 180 Milliarden Euro pro Jahr. Ziel muss es sein,
diesen besonders für den ländlichen Raum wichtigen Wirtschaftszweig
mit Holz aus heimischen Wäldern zu sichern.“

Pressekontakt:
CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1707098

Erstellt von an 21. Mrz 2019. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia