Startseite » Allgemein » Bundesweites Regelkraftwerk steuert nun auch Wind- und Solaranlagen

Bundesweites Regelkraftwerk steuert nun auch Wind- und Solaranlagen





e2m, der Leipziger Spezialist für
Direktvermarktung und den Aufbau virtueller Kraftwerke (VKW), hat
aktuell ca. 2.400 MW aus Erneuerbaren Energien im Portfolio. Viele
der vermarkteten Anlagen, darunter bundesweit mehrere Hundert
Biomassekraftwerke, hat e2m dabei in diesem Jahr mit Schnittstellen
zur Fernsteuerung ausgerüstet und an ihr virtuelles GRÜNES KRAFTWERK®
angeschlossen. Darüber hinaus stellt es als bislang einziges VKW
neben Minutenreserve auch hochwertige Sekundärregelleistung bereit
und erwirtschaftet dadurch für die Anlagenbetreiber nennenswerte
Zusatzerlöse.

Jetzt integriert e2m auch Wind- und Solaranlagen in die bestehende
Infrastruktur. Aufbauend auf den vorhandenen Erfahrungen wurde
bereits im Frühjahr eine universell einsetzbare Schnittstelle
entwickelt und in den vergangenen Monaten in verschiedenen Parks
erfolgreich getestet. Diese ermöglicht es den Betreibern mit geringem
Aufwand, der e2m den Zugang zu den Einspeisedaten und zur
Fernsteuerung der Anlagen zu geben. Derzeit erfolgt bundesweit die
Anbindung aller von e2m direkt vermarkteten Wind- und Solarparks an
DAS GRÜNE KRAFTWERK®. Durch die kurzfristige Herstellung der
Fernsteuerbarkeit versetzt e2m die Betreiber in die Lage, so früh wie
möglich von den Anreizen der Managementprämienverordnung (MaPrV) zu
profitieren.

Dr. Dietmar Goldmann, Geschäftsführer der e2m, sieht bei einer
kurzfristigen Vertragsabwicklung in den nächsten Wochen einen
fristgerechten Marktzugang für Wind- und Solaranlagen zum 1. Januar
2013. „Natürlich haben auch Neukunden die Möglichkeit, schnell und
unkompliziert in unser GRÜNES KRAFTWERK® integriert zu werden und die
Vorteile der Managementprämienverordnung zu nutzen. Die Herstellung
der Fernsteuerbarkeit ist für uns jedoch kein Selbstzweck. Ihre
Anwendung und die Verknüpfung der verschiedenen Technologien im
GRÜNEN KRAFTWERK® ermöglicht es uns, Risiken aus der Vermarktung zu
verringern und unseren Partnern überdurchschnittlich gute
Vermarktungskonditionen anzubieten.“

e2m sieht in den Betreibern dezentraler Erzeugungsanlagen die
Versorger von morgen. Gemeinsam mit ihnen schafft sie schrittweise
geeignete Strukturen, über die Erneuerbaren Energien zukünftig auch
ohne Förderungen erzeugt und vermarktet werden können. Der Einstieg
in die Regelbarkeit von Wind und Photovoltaik ist ein weiterer
wichtiger Schritt in diese Richtung.

Pressekontakt:
Energy2market GmbH
Karl-Tauchnitz-Str. 4
04107 Leipzig
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
André Schaller
Mitarbeiter Marketing & Unternehmenskommunikation

Tel. 0341 23 10 00 35
Fax: 0341 23 10 00 99

andre.schaller@energy2market.de
www.energy2market.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=750584

Erstellt von an 26. Okt 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia