Startseite » Umwelttechnologien » BRIGITTE-Studie: 70 Prozent der Frauen in Deutschland fordern beim Thema Umweltschutz stärkeres Eingreifen der Politik / 75 Prozent sind bereit für Verzicht um die Umwelt weniger zu belasten

BRIGITTE-Studie: 70 Prozent der Frauen in Deutschland fordern beim Thema Umweltschutz stärkeres Eingreifen der Politik / 75 Prozent sind bereit für Verzicht um die Umwelt weniger zu belasten





Beim Umweltschutz sehen Frauen vor allem die
Politik in der Pflicht. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage
des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des neuen
Nachhaltigkeitsmagazins BRIGITTE BE GREEN hervor. Demnach fordert die
Mehrheit der befragten Frauen (70 Prozent) eine Verankerung des
Umweltschutzes im Grundgesetz. Insbesondere jüngere Frauen (18 – 24
Jahre, 79 Prozent) stimmen dieser Forderung häufiger zu als die
ältesten Befragten (über 55 Jahre, 68 Prozent). Zudem erwartet ein
Großteil der Frauen (78 Prozent), dass die Politik endlich anfangen
müsse, für konkrete und klare Verbote im Kontext des Umweltschutzes
zu sorgen; diesbezüglich herrscht in allen Altersgruppen große
Zustimmung (18 – 24 Jahre, 75 Prozent; 25 – 34 Jahre, 73 Prozent; 35
– 44 Jahre, 80 Prozent; 45 – 54 Jahre, 77 Prozent; 55 und älter, 80
Prozent).

Die BRIGITTE-Studie zeigt auch, dass sich Frauen ihrer eigenen
Verantwortung bewusst sind: Die Mehrheit (65 Prozent) ist der
Meinung, dass sich das Verhalten jedes Einzelnen auch global
auswirke. Insbesondere jüngere Frauen im Alter zwischen 18 und 24
Jahren (62 Prozent) haben ein gestiegenes schlechtes Gewissen
hinsichtlich ihres ökologischen Fußabdrucks (vgl. 46 Prozent der
Frauen gesamt). Zudem stimmen die jüngeren Frauen der Aussage, dass
sie seit der Fridays-for-Future-Bewegung mehr Ängste um unsere
Zukunft haben, verstärkt zu (37 Prozent der 18 – 24-Jährigen vs. 29
Prozent der Frauen gesamt).

Ein Großteil der Frauen (75 Prozent) ist bereit für Verzicht
zugunsten des Umweltschutzes, lediglich 17 Prozent würden auf gar
nichts verzichten wollen. Auch hier sind sich alle Altersgruppen
einig. Gleichzeitig möchten 61 Prozent aller befragten Frauen nicht
mehr Geld für ein nachhaltiges Leben ausgeben müssen. Jedoch achtet
bereits die Mehrheit (54 Prozent) bei ihrer Kleidung in erhöhtem Maße
darauf, woher sie kommt und aus welchem Material sie besteht – vor
allem Frauen ab 55 Jahren sind hier sensibilisiert (62 Prozent).

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov
Deutschland GmbH, an der 2.047 Personen zwischen dem 02. und 05.
August 2019 teilnahmen, darunter 1.052 Frauen. Die Aussagen wurden
gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18
Jahren. Weitere Studienergebnisse werden in dem neuen
Nachhaltigkeitsmagazin BRIGITTE BE GREEN (ab sofort im Handel)
vorgestellt.

Pressekontakt:
Frauke Meier
PR/Kommunikation BRIGITTE
Gruner + Jahr GmbH
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 29 80
E-Mail: meier.frauke@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1760699

Erstellt von an 10. Okt 2019. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia