Startseite » Allgemein, Sonstige » Belastete Außenluft – drinnen besonders gefährlich

Belastete Außenluft – drinnen besonders gefährlich





Saubere Luft zum Atmen ist einerseits ein existenzielles Grundbedürfnis des Menschen. Andererseits sorgen Forschung, Energieeinsatz, Mobilität, Produktion, Verbrauch, Entsorgung und der damit verbundene Komfort zu erheblichen Luftverunreinigungen. Am meisten belastend für Gesundheit und Wohlbefinden sind Feinstaub und Stickstoffdioxid. Durch emissionsmindernde Maßnahmen auf industriellen, kommunalen und auch privaten Ebenen ist zwar bundesweit der Grad an Luftverschmutzung zurückgegangen, aber die Außenluftsituation ist immer noch weit entfernt von den geltenden Richtwerten. Mit dem neuen CamCleaner City M bietet der Hersteller Camfil eine flexible Lösung, mit der sich die Luft in Büro-, Schul- und Gewerberäumen bis zu einer Fläche von 75 m2 effizient filtern lässt. 
Heute leiden über 90 % aller Europäer meist unbewusst unter den Schwebstoffbelastungen ihrer jeweiligen Außenluft, die die WHO-Richtwerte in der Regel überschreiten. Und diese mangelhaften Außenluftwerte führen zu noch viel belastenderen Innenraumsituationen. Denn hier können sich die Verschmutzungen der Außenluft auf das bis zu 50fache ansammeln. Und weil sich jeder Bundesbürger durchschnittlich 90 % seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen aufhält, birgt das eine häufig unterschätzte Gefahrenquelle für Gesundheit und Wohlbefinden. Luftverschmutzungen und insbesondere Feinstaubbelastungen haben vor allem einen negativen Einfluss auf die Entwicklung der Lungenfunktion junger Menschen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren. Verminderte Leistungsfähigkeit über verstärkte Krankheitsanfälligkeit bis hin zu chronischen Erkrankungen und Tod sind mögliche Folgen.
Zu den Verunreinigungen der Innenraumluft gehören vor allem lungengängige Partikel und Gase aus Heizanlagen und vom Straßenverkehr, chemische Emissionen von Bau-, Innenausstattungs- und Reinigungsprodukten, Verbrennungspartikel durch Heizsysteme sowie Abgase von elektronischen Geräten und Haushaltsgeräten.
Der Luftfilterhersteller Camfil bietet eine ebenso effektive wie flexible Lösung zum Nachrüsten oder als individuelle Ergänzung vorhandener Klimaanlagen: Der neue Luftreiniger CamCleaner City M erzielt in Räumen mit einer Grundfläche bis zu 75 m2 eine enorme Steigerung der Raumluftqualität. Hierzu werden vor allem Schmutzpartikel, schädliche Gase oder Allergie auslösende Stoffe wie Tierhaare oder Hausstaubmilben aus der Luft gefiltert. Kernstück des leisen Luftreinigers ist eine Filterkombination aus dreistufigem Partikelfilter der Klasse H13 und einem Aktivkohle Molekularfilter zur Absorption von Gasen und Gerüchen. Der City M überzeugt vor allem mit hohem Abscheidegrad, großer Energieeffizienz, mechanischer Belastbarkeit sowie langen Standzeiten.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1280458

Erstellt von an 26. Okt 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia