Startseite » Umwelttechnologien » BEEsharing auf Wachstumskurs: Landwirte und Obstbauern mit 1.200 Hektar Anbaufläche setzen bereits auf das Online-Netzwerk / Imker bieten auf der Plattform mehr als 3.000 Bienenvölker zur Bestäubung an (FOTO)

BEEsharing auf Wachstumskurs: Landwirte und Obstbauern mit 1.200 Hektar Anbaufläche setzen bereits auf das Online-Netzwerk / Imker bieten auf der Plattform mehr als 3.000 Bienenvölker zur Bestäubung an (FOTO)





Das Hamburger Start-up BEEsharing setzt auch in diesem Jahr seinen
Wachstumskurs fort. www.beesharing.eu ist das weltweit erste
Online-Netzwerk für Imker, Landwirte und alle Menschen, die sich im
Kampf gegen das Bienensterben engagieren. Die Plattform sorgt
bundesweit dafür, dass Landwirte und Obstbauern die für eine gute
Ernte erforderliche Bestäubungsleistung mit regionalen Bienenvölkern
abdecken können. Mit den aktuell registrierten Flächen und erfassten
Bienenvölkern liegt das junge Unternehmen klar über Plan. Auch aus
Österreich, der Schweiz und sogar Nord- und Südamerika gibt es
mittlerweile Anfragen.

„Die positive Resonanz auf unser Online-Netzwerk freut uns sehr.
Als Imker wissen wir genau, wie wichtig Vernetzung und
Erfahrungsaustausch sind, um die Bienenwirtschaft ökonomisch und
ökologisch erfolgreich zu betreiben“, so die drei BEEsharing-Gründer
und zertifizierten Bestäubungsimker Otmar Trenk, Wolfgang Reuter und
Nils Gerber. „Die aktuelle Diskussion rund um das Bienen- und
Insektensterben zeigt erneut, dass Imker und Landwirte aufeinander
angewiesen sind. Für diese traditionelle Beziehung bieten wir mit
www.beesharing.eu eine digitale Plattform.“

Die Unterstützung für Imker und Landwirte begrenzt sich dabei
nicht allein auf die Möglichkeit, Bestäubung online anzubieten und zu
buchen. So erstellt BEEsharing auch Stellpläne, um eine optimale
Bestäubungsleistung der Anbauflächen zu erzielen. Und auch beim
Transport der Bienenstöcke stehen die Experten mit Rat und Tat zur
Seite – bis hin zur behördlichen An- und Abmeldung der
Bienentransporte. Diese ganzheitliche Beratung ist für Landwirte
kostenlos.

„Dank unseres aktiven und bundesweiten Netzwerks können wir in
allen großen Anbaugebieten für Obst und Gemüse in Deutschland sowie
in den angrenzenden Regionen in Österreich und der Schweiz dafür
sorgen, dass die Bienen maximal nur 150 Kilometer bis zum
Bestäubungsort transportiert werden müssen“, so BEEsharing-Gründer
Trenk. Der kurze Transport verringert nicht nur den Stress bei den
Tieren, sondern reduziert auch das Risiko der Ausbreitung von
Erkrankungen und Parasiten. „Gerade vor dem Hintergrund des
Bienensterbens ist der regionale Ansatz wichtig, um die aktuelle
Situation nicht noch durch Transporte kreuz und quer durch Europa zu
verschärfen“, warnt der Bienen-Experte.

Um die Aspekte des Tier- und Artenschutzes noch stärker in das
Bewusstsein der Menschen zu bringen, sind Otmar Trenk, Wolfgang
Reuter und Nils Gerber permanent als Botschafter rund um das Thema
Imkerei unterwegs und bieten neben zahlreichen Tipps zum Bienenschutz
auf www.beesharing.eu auch die Übernahme von Bienenpatenschaften an:
„Neben einigen Gläsern gesundem Honig bekommen die Paten einen
tieferen Einblick in die faszinierende Welt der Bienen.“ So viel
Engagement spricht sich herum: So haben bereits Obstbauern aus
Südamerika den Kontakt zu den drei Hamburgern gesucht, und im
nächsten Jahr folgen die Gründer einer Einladung ins Silicon Valley
nach Kalifornien, dem „Fruchtgarten der USA“.

Über www.beesharing.eu

BEEsharing ist das weltweit erste Online-Netzwerk, auf dem sich
Imker, Landwirte und Bienenfreunde vernetzen und austauschen können.
Obst- und Gemüsebauern können in der gesamten DACH-Region die
erforderliche Bestäubungsleistung über die Plattform mit regionalen
Bienenvölkern abdecken. Neben der digitalen Vermittlung der
Bienenvölker kümmert sich BEEsharing um die behördliche An- und
Abmeldung der Bienentransporte und deren Durchführung bis hin zur
Bereitstellung von fachspezifischem Wissen rund um Bienen und
Bestäubung. Menschen, die sich im Kampf gegen das Bienensterben
einbringen wollen, können auf www.beesharing.eu auch eine
Bienenpatenschaft übernehmen. Das Hamburger Start-up-Unternehmen
wurde 2014 von den drei Imkern Otmar Trenk, Wolfgang Reuter und Nils
Gerber gegründet.

Weitere Informationen:

beesharing P.A.L.S. GmbH
Nils Gerber
Zöllnerstraße 13a
22761 Hamburg
Tel.: +49 40 18017440
Mobil: +49 173 522 97 15
nilsgerber@beesharing.eu

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Thöring & Stuhr
Partnerschaft für Kommunikationsberatung
Arne Stuhr
Mittelweg 142
20148 Hamburg
Tel.: +49 40 207 6969 83
Mobil: +49 177 305 51 94
arne.stuhr@corpnewsmedia.de

Original-Content von: BEEsharing P.A.L.S. GmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1554108

Erstellt von an 22. Nov 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia