Startseite » Allgemein » Alte Buchenwälder als UNESCO-Weltnaturerbe

Alte Buchenwälder als UNESCO-Weltnaturerbe





Die Internationale Naturschutzunion (IUCN) wird ab heute bis zum 15. September fünf als UNESCO Weltnaturerbe nominiert Buchenwälder in Deutschland besichtigen und eingehend überprüfen. Damit beginnt eine entscheidende Etappe für den aktuellen deutschen Weltnaturerbeantrag.
Im Januar dieses Jahres hat Deutschland die Aufnahme herausragender alter Buchenwälder in die prestigeträchtige Welterbeliste der UNESCO beantragt. Für die Nominierung wurden ausgewählte Bereiche aus fünf Schutzgebieten Deutschlands vorgeschlagen:
– Nationalpark Jasmund (Mecklenburg-Vorpommern)
– Serrahn im Müritz-Nationalpark (Mecklenburg-Vorpommern)
– Grumsin im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Brandenburg)
– Nationalpark Hainich (Thüringen)
– Nationalpark Kellerwald-Edersee (Hessen).
Sie repräsentieren die wertvollsten Relikte großflächiger naturnaher Buchenwälder in Deutschland. Über die Aufnahme der deutschen Buchenwälder in die Welterbeliste wird das Welterbekomitee der UNESCO im Sommer 2011 auf der Basis einer Empfehlung der IUCN entscheiden.
Das UNESCO-Welterbeübereinkommen stellt herausragende, einmalige Natur- und Kulturgüter unter weltweiten Schutz. Der Status als Welterbe wäre eine besondere Auszeichnung, die diese Buchenwälder Deutschlands auf die gleiche Stufe stellt wie das Wattenmeer, dem bisher einzigen großflächigen Weltnaturerbe in Deutschland, das 2009 aufgenommen wurde.
Weitere Informationen zum Welterbeantrag können über die Internetseite www.weltnaturerbe-buchenwaelder.de abgerufen werden.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=254158

Erstellt von an 8. Sep 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia