Startseite » Sonstige, Stromtarife » Achterbahnfahrt bei den Gaspreisen / Strompreise steigen weiter

Achterbahnfahrt bei den Gaspreisen / Strompreise steigen weiter





München, 21. November 2008
CHECK24 – Deutschlands großes Vergleichsportal – hat die neuesten Preisentwicklungen im Energiemarkt untersucht. Im Dezember 2008 und Januar 2009 wollen 55 Gasversorger ihre Tarife um ein – 13 Prozent senken. Rund 75 Gasversorger hingegen erhöhen ihre Grundtarife um durchschnittlich zehn Prozent, weitere 90 Anbieter kündigen Preisänderungen an. Auch der Preis für Strom erhöht sich um durchschnittlich knapp 8,5 Prozent. 308 Stromanbieter erhöhen ihre Preise, 65 planen weitere Tarifanpassungen.

Gasmarkt: Erste Entspannung in Sicht – BGH fordert mehr Wettbewerb
Insgesamt erhöhen rund 75 Versorger ihre Tarife um teilweise bis zu 26 Prozent. Für einen Durchschnittshaushalt (20.000 KWh pro Jahr) bedeutet das eine Mehrbelastung von über 377 Euro.
Mit sinkenden Preisen, die für Dezember und Januar in einigen Regionen Deutschlands angekündigt wurden, ist ein erstes Anzeichen für eine Entspannung auf dem Gasmarkt in Sicht. Die Gassenkungen der einzelnen Anbieter fallen mit bis zu 13 Prozent teilweise recht deutlich aus. 55 Anbieter – das sind rund sieben Prozent aller Gasanbieter – senken im Durchschnitt Ihre Preise um fünf Prozent.

„Nachdem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom Mittwoch empfehlen wir den Verbrauchern, sich nach einem günstigeren Gasanbieter umzuschauen, anstatt sich in einen unsicheren Rechtsstreit zu begeben und gegen die Rechnung Einspruch zu erheben“, rät Isabel Wendorff, Tarifexpertin vom Vergleichsportal CHECK24. Der BGH hatte entschieden, dass Gasversorger auch weiterhin nicht ihre gesamte Kalkulation offenlegen müssen. Der Gesetzgeber setzt stattdessen auf verschärfte kartellrechtliche Maßnahmen, um den Wettbewerb auf dem Gasmarkt zu stärken.

Strommarkt: Tarife klettern weiter nach oben – bis zu 188 Euro Mehrbelastung
Im Bereich Strom heben 308 Versorger ihre Preise um bis zu 21 Prozent an. Weitere 65 Anbieter planen ebenfalls Preisanpassungen. Die Mehrbelastung kann bis zu 188 Euro im Jahr betragen. Bereits für Dezember erhöhen zehn Anbieter ihre Tarife, weitere 298 folgen im Januar 2009. Für einen Durchschnittshaushalt (Familie mit zwei Kindern) mit einem Stromverbrauch von ca. 4.000 KWh, bedeutet dies im Schnitt eine jährliche Mehrbelastung von durchschnittlich 73 Euro.

Stiftung Warentest bewertet TÜV-zertifizierten Stromtarifrechner von CHECK24 mit „GUT“
Die Strom- und Gasvergleiche von CHECK24 umfassen rund 900 Strom- und 750 Gasversorger mit insgesamt ca. 16.000 Tarifen. Sie geben dem Verbraucher im Energiebereich zuverlässige Orientierung. Der Stromtarifrechner von CHECK24 wurde von Stiftung Warentest (Heft 9/2008) mit „GUT“ bewertet. Zusätzlich wurde der Vergleichsrechner vom TÜV Süd für Benutzerfreundlichkeit, Datensicherheit und Funktionalität zertifiziert.

CHECK24 bietet jedem die Möglichkeit, schnell und unkompliziert den eigenen Strom- oder Gastarif mit verschiedenen Alternativangeboten kostenlos zu vergleichen und einfach zu wechseln. Interessenten ohne Internetzugang können sich unter der gebührenfreien Hotline 0800 – 755 455 430 zu Alternativen und Anbieterwechsel beraten lassen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=64841

Erstellt von an 14. Nov 2008. geschrieben in Sonstige, Stromtarife. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia