Startseite » Heiztechnik, Sonstige » 4-noks bringt neuen Leistungsbegrenzer für die Warmwassererzeugung mit überschüssigem Solarstrom auf den Markt

4-noks bringt neuen Leistungsbegrenzer für die Warmwassererzeugung mit überschüssigem Solarstrom auf den Markt





Mossa, 4. September 2017. Der italienische Elektrotechnikhersteller 4-noks, eine Markengesellschaft der Astrel Group, hat ein neues Steuerungsgerät für dreiphasige Solaranlagen entwickelt. Der Power Reducer PR2.-9.0 leitet überschüssigen Strom von Solaranlagen mit bis zu neun Kilowatt Leistung automatisch an einen elektrischen Erhitzer mit Speicherfunktion weiter, was den Eigenverbrauch maximiert. Weil das kabellose Gerät einen Strommesser enthält und wechselrichterunabhängig arbeitet, lässt es sich ohne einen teuren Umbau der bestehenden Anlage direkt neben dem Speicher oder dem Erhitzer montieren.

Steuerung in Echtzeit

Die Version PR2-9.0-SA wird als Standalone-System ausgeliefert. Mit Hilfe eines Strommessgeräts, das in der Nähe des Zweirichtungszählers installiert wird, gelangt der überschüssige Solarstrom an den Widerstand des Warmwassererhitzers. Die Variante PR2-9.0-RC wird dagegen in das Elios4you-Monitoringsystem integriert und mit der kostenlosen App Elios4you gesteuert. Egal, ob Laie oder Profi – Nutzer können den Betrieb einfach und bequem mit der App programmieren und individuell anpassen. Dabei zeigt das System in Echtzeit an, wie viel Energie an den Widerstand des elektrischen Erhitzers geleitet wird.

Eigenverbrauch steigern, Heizkosten reduzieren

„Mit unseren Produkten sorgen wir für eine einfache und effektive Nutzung von heißem Wasser als umweltfreundlichstem Speichersystem, das heute zur Verfügung steht“, erklärt der Marketingleiter der Astrel Group, Claudio Danelutto. Die neuen Leistungsreduzierer hat das Unternehmen insbesondere für den deutschen Markt entwickelt. Die bisherigen Modelle für kleinere, einphasige Anlagen wurden bereits zu tausenden in Italien und Großbritannien installiert. Zahlreiche Fallstudien haben hier gezeigt, dass der Eigenverbrauch mit den Geräten signifikant steigt und der Gasverbrauch und die Heizkosten deutlich reduziert werden können.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1525958

Erstellt von an 4. Sep 2017. geschrieben in Heiztechnik, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia