Startseite » Allgemein, Sonstige » vosla: Winner beim German Design Award 2016

vosla: Winner beim German Design Award 2016





vosla hat vom Rat für Formgebung den German Design Award 2016 in der Kategorie „Lighting“ erhalten. Die Jury zeichnete das Unternehmen damit für die herausragende Designqualität der vosLED, der LED-Glühbirne mit Glühfaden, aus.

Die vosLED gewinnt immer mehr Anerkennung in internationalen Designerkreisen: Nach dem Red Dot Award als „Best of the Best“, dem Bundespreis Ecodesign der Bundesregierung und dem A“Design Award 2015 wird vosla in Kürze auch den German Design Award als „Winner“ erhalten.

Martin Enenkel, der Leiter Marketing und Vertrieb der vosla GmbH, wird die Auszeichnung bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der „Ambiente 2016“ am 12. Februar 2016 in Empfang nehmen.

Die vosLED eignet sich sowohl für das moderne Lichtdesign, bei dem der Glaskolben mit den LED-„Glühfäden“ zum Gestaltungselement wird, als auch für den Retrofit: Immer mehr Hotels, Restaurants, Theater – zum Beispiel die Dresdner Semperoper – und Behörden verwenden die LED-Lampe mit dem Glühfaden, denn sie gibt nicht nur warmes Licht ab, sondern ist auch wirtschaftlich. Der Energiebedarf ist um 90 Prozent geringer als der einer traditionellen Glühlampe. Außerdem hat sie eine zehnfach längere Lebensdauer und erspart so den Aufwand für das Tauschen der Leuchtmittel. Erst kürzlich hat vosla das Plauener Vogtland-Theater mit Hunderten vosLEDs ausgestattet.

Enenkel ist stolz auf die Auszeichnung der hochkarätig besetzen Jury: „Die internationale Experten-Jury war von der Weiterentwicklung der klassischen Edison“schen Glühbirne offensichtlich überzeugt. Die vosLED eröffnet Lichtplanern und Leuchtenherstellern vollkommen neue Möglichkeiten: Das Kombinieren verschiedener Materialien zum Führen und Schirmen von Licht, zum Gestalten und Präsentieren erreicht mit ihr eine völlig neue Dimension.“

Die Technik

Anders als LED-Lampen, deren Licht konstruktionsbedingt halbkugelförmig nur nach oben verteilt wird, besitzt die vosLED-Glühbirne einen Abstrahlwinkel von etwa 340 Grad – wichtig zum Beispiel für den Einsatz in Designerlampen mit sichtbaren Leuchtmitteln oder historischen Kristall-Lüstern.

Im Inneren des Glaskolbens sind – wie Perlen auf einer Kette – Dutzende Mikro-LEDs aneinandergereiht. Diese Anordnung sieht dem Glühfaden einer Glühlampe sehr ähnlich. Die vosLED besitzt alle Vorteile der Glühlampe von Edison, benötigt nur einen Bruchteil der Energie der üblichen Glühlampen, hat eine längere Lebensdauer und enthält keine Schadstoffe.

Markus Winkler, der Leiter Entwicklung und Innovation bei vosla, hat bei der Entwicklung der vosLED großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: „Während einige Hersteller die Elektronik noch in den Kitt einbetten, der den Metallsockel mit dem Glaskörper verbindet, hat die vosLED Lampe im Sockel einen durch Kunststoff abgeschirmten, definierten Bauraum geschaffen, in dem die Elektronik zuverlässig und langfristig gegen Umwelteinflüsse abgeschirmt ist. Das steigert die Lebensdauer des gesamten Systems „Glühlampe“. Hinzu kommt, dass lösemittelhaltige Silikone oder Lampenkitt jetzt der Vergangenheit angehören.“

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1281504

Erstellt von an 28. Okt 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de