Startseite » Allgemein » Verstopfte Ölfilter gefährden den Heizungsbetrieb

Verstopfte Ölfilter gefährden den Heizungsbetrieb





sup.- Kommt es beim Betrieb eines Ölheizkessels zu Ausfällen, muss nicht unbedingt die Technik des Kessels dafür verantwortlich sein. Möglicherweise liegt die Ursache in der so genannten „Bodenphase“ des Öltanks. Damit sind Ablagerungen gemeint, die der Alterungsprozess des gelagerten Heizöls entstehen lässt und die sich im Lauf der Zeit am Boden des Tanks ansammeln. Das ist kein ungewöhnlicher Vorgang, denn Heizöl besteht als organisches Produkt aus natürlichen Rohstoffen. Der Tankbetreiber sollte aber dafür sorgen, dass die Sedimente am Tankboden keine Störungen bei der Wärmeerzeugung zur Folge haben. Dieses Risiko besteht, wenn Partikel in den Filter der Leitung zwischen Tank und Heizung gelangen und so die Ölzufuhr beeinträchtigen.

Kommt es in kürzeren Intervallen zu einer Störung, ist nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) eine Reinigung samt Inspektion des Tankinneren überfällig. Dafür gibt es Tankschutz-Fachbetriebe, die die Zulassung für Arbeiten an Tanks mit wassergefährdenden Stoffen besitzen und deren Mitarbeiter bei größeren Anlagen auch in das Innere steigen können und dürfen. Sollte während der Reinigung z. B. eine schadhafte Stelle in der Tankhülle oder eine Funktionsstörung der Sicherheitstechnik zutage treten, dann haben diese Experten die Fachkenntnisse für entsprechende Instandsetzung. Ein zuverlässiger Hinweis auf Kompetenz und wasserrechtliche Zertifizierung ist das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik. Ob ein Betrieb mit diesem Prädikat ausgezeichnet wurde, kann unter www.bbs-gt.de überprüft werden.

Hausbesitzer, die einen der dort aufgelisteten Fachbetriebe mit Reinigungs- oder Wartungsmaßnahmen beauftragen, müssen damit nicht bis zum vollständigen Verbrauch des Tankinhalts warten. Die Tankschutz-Profis haben transportable Lagerbehälter oder Spezialfahrzeuge, in die das Öl gegebenenfalls umgepumpt wird. Der Heizkessel kann dann vorübergehend über ein Ersatzsystem versorgt werden. Dadurch ist eine Innenreinigung sogar mitten in der Heizperiode möglich. Ein gesäuberter Tank sowie die ungehinderte Versorgung des Brenners mit Öl sichern nicht nur die Effizienz der Heiztechnik, sondern auch die Lebensdauer und den Werterhalt der Tankanlage. Denn gemeinsam mit Kondenswasser und Luft können die Ablagerungen am ungereinigten Tankboden eine korrosive Mischung bilden, die die Wandungen von innen angreift und rosten lässt.

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1482724

Erstellt von an 24. Apr 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de