Startseite » Allgemein » VARTA flex storage: Flexible und maßgeschneiderte Energiespeicher für gewerbliche Anwendungen

VARTA flex storage: Flexible und maßgeschneiderte Energiespeicher für gewerbliche Anwendungen





Groß und dennoch flexibel ? dieses Motto zählt immer mehr auch bei Energiespeichern. VARTA Storage erweitert daher das Produktportfolio mit einer eigenen Produktlinie für gewerbliche Anwendungen: VARTA flex storage. Die Systeme VARTA flex storage E und P werden auf der Intersolar in München vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 in Halle B1, Stand 210 vorgestellt. Die Escatronic GmbH, einer der ersten Kunden, zieht nach gut einem halben Jahr eine positive Bilanz: ?Durch unser VARTA flex storage P System mit einer Leistung von 36 kW Leistung und einer Kapazität von 52 kWh, können wir unsere Eigenverbrauchsquote und Autarkiequote maximieren, so dass wir in einer Woche Mitte April bereits eine Autarkiequote von 90% erreichen konnten?, sagt Michael Rudolph, Gesellschafter von Escatronic. Das modulare System der flex storage Großspeicherlösungen erlaubt kundenspezifische Lösungen je nach Anwendung – ob für Speicherprojekte in Industrie, Gewerbe oder Landwirtschaft. ?So können wir flexibel auf jede Kundenanforderung reagieren und für Unabhängigkeit sorgen?, sagt Reiko Stutz, General Manager Commercial Storage Solutions, VARTA Storage GmbH.
Das Leistungsspektrum des AC-gekoppelten VARTA flex storage Systems reicht von 20kW bis 500 kW, aber auch Anlagen im MW-Bereich sind möglich. VARTA flex storage P verfügt über eine nutzbare Speicherkapazität von 26 bis 260 kWh, bei VARTA flex storage E liegt diese zwischen 75 und 750 kWh. Je nach Anforderung ist die Leistung kaskadierbar. Die Energiespeicher werden entsprechend der Kundenanforderung spezifisch mit modernen Leistungszellen oder Energiezellen konfiguriert. Die Leistungszellen im Großspeicher VARTA flex storage P sind ideal für Anwendungen, bei denen in kurzer Zeit viel entladen oder geladen werden muss. Hier kommen zyklenfeste Lithium-Eisenphosphat Module ohne Memory-Effekt zum Einsatz, je Speicherschrank mit einer Kapazität von 26 kWh. Ihre Einsatzmöglichkeiten liegen im Peak Shaving, der Netzstabilisierung, in der Regelenergie und bei hochbelasteten Hybridsystemen.
Wo viel Energie für längere Zeit gespeichert werden soll, kommen im Speichersystem VARTA flex storage E die Energiezellen zum Einsatz. Die Basis hierfür sind zuverlässige Lithium-NMC-Module. Die entsprechenden Speicherschränke werden mit einer Kapazität von 75 kWh bestückt. Eingesetzt werden können die Energiezellen zur Eigenverbrauchserhöhung und Notstromversorgung sowie bei Insel- oder Mieterstromlösungen. Ein weiteres Plus: Bei Stromausfall dient der VARTA Großspeicher auch im Notfall als Energiequelle, um den Betrieb konstant mit Energie zu versorgen.
Erste Projekte bereits erfolgreich realisiert
Im Dezember 2016 hatte VARTA Storage das Großspeichersystem bei Escatronic, einem Produzenten von elektronischen Baugruppen, in Betrieb genommen. Das Unternehmen mit Sitz im Raum Hannover maximiert mit dem Lithium-Ionen Energiespeicher von VARTA Storage mit einer Ausgangsleistung von 36 kW und einer Speicherkapazität von 52 kWh seine Eigenverbrauchsquote. Ziel ist es, den Eigenverbrauch deutlich zu erhöhen und den selbstproduzierten Strom im direkt zu nutzen, um so die Unabhängigkeit zu maximieren. Für das Unternehmen passte die Energiespeicherlösung ideal in das energetische Konzept aus PV-Anlage, Wärmepumpe und energiesparender LED-Beleuchtung. ?Für unsere Kunden gibt es stets die Möglichkeit, die Großspeicherserie VARTA flex storage um zusätzliche Storage Units zu erweitern. So lässt sich die Eigenverbrauchsquote auch künftig je nach Bedarf erhöhen?, sagt Reiko Stutz.
Der Kundenanspruch an die Speicherlösung waren hohe Zuverlässigkeit und Qualität sowie lange Lebensdauer. VARTA Storage bietet Know-how aus einer Hand: Planung, Konfiguration, Installation, Service und Fernwartung.
Darüber hinaus hat das bayrische Unternehmen Erfahrung in der Installation von Container-Lösungen. Dieser Bereich soll im nächsten Schritt weiter ausgebaut werden, um insbesondere Anwendungen wie Netzentlastung, Regelenergie sowie Offgid-Anwendungen weltweit zu adressieren.

Die VARTA AG als Muttergesellschaft der Gruppe ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Energy Storage Solutions tätig. VARTA Microbattery ist heute bereits Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien, Marktführer im Segment Hörgerätebatterien und strebt die Marktführerschaft auch für Lithium-Ionen Batterien an. Die VARTA Storage GmbH fokussiert sich auf das Design, die Systemintegration und die Montage von stationären Lithium-Ionen Energiespeichersystemen für Haushalte und kommerzielle Anwendungen sowie für maßgeschneiderte Batteriespeichersysteme für OEM-Kunden. Mit vier Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der Gruppe derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1487278

Erstellt von an 4. Mai 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de