Startseite » Allgemein » Ukraine nabelt sich von Gazprom ab

Ukraine nabelt sich von Gazprom ab





Energiekonzern Naftogaz bezieht kein Gas mehr aus
Russland / Suche nach westlichen Partnern für Pipeline-Netz

Berlin, 14. Februar 2017 – Die Ukraine hat nach Angaben ihres
staatlichen Energiekonzerns Naftogaz im vergangenen Jahr kein Erdgas
mehr aus Russland eingekauft. „Wir sind in dieser Hinsicht jetzt
völlig unabhängig“, sagte Naftogaz-Chef Andrij Kobolew im Gespräch
mit dem Wirtschaftsmagazin –Capital– (Ausgabe 03/2017, EVT 16.
Februar). Der Bedarf des Landes werde mittlerweile vollständig durch
Importe aus EU-Ländern gedeckt, unter anderem vom deutschen Versorger
RWE. Noch vor vier Jahren bezog die Ukraine ihre kompletten
Gas-Importe vom russischen Energiekonzern Gazprom.

Für sein Netz aus Transit-Pipelines, durch das russisches Gas nach
Westeuropa strömt, sucht Naftogaz nach Partnern aus Westeuropa. Ende
Januar reiste Kobolew nach Berlin, auch um mit deutschen Unternehmen
über einen Einstieg zu reden. „Es wäre ideal, zwei oder drei
europäische Partner im Konsortium zu haben“, sagte Kobolew. „Und es
gibt Interesse. Das ist ein gutes Zeichen.“

Pressekontakt:
Nils Kreimeier, Redaktion –Capital–,
Telefon: 030/220 74-5144
E-Mail: kreimeier.nils@capital.de
www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1456203

Erstellt von an 14. Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de