Startseite » Umwelttechnologien » Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister gegründet / Pressegespräch heute 13 Uhr, Cafe in der Akademie der Künste, Berlin

Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister gegründet / Pressegespräch heute 13 Uhr, Cafe in der Akademie der Künste, Berlin





Sperrfrist: 28.06.2017 18:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister wurde heute in
Berlin vorgestellt. Die Behörde soll ab 2019 auf der Grundlage des
Verpackungsgesetzes (VerpackG) ihre Arbeit aufnehmen und mit einem
zentralen Datenregister für mehr Transparenz und Kontrolle bei der
Entsorgung und beim Recycling von Verpackungen sorgen. Stifter sind
die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), der
Handelsverband Deutschland (HDE), die IK Industrievereinigung
Kunststoffverpackungen sowie der Markenverband.

Die Vorbereitungen zum Aufbau eines Registers mit den relevanten
Informationen aus den Unternehmen der Branche haben bereits begonnen.
Ab Januar 2019 wird die Zentrale Stelle Mengenangaben von Herstellern
und dualen Systemen abgleichen und mit Standards für mehr
recyclinggerechtes Design bei Verpackungen sorgen.

„Die Stiftung wird die Vorgaben des Verpackungsgesetzes effizient
kontrollieren, so dass wir die ehrgeizigen Recyclingquoten erfüllen
können. Die Hersteller von Verpackungen übernehmen mit der
Finanzierung des Stiftungsaufbaus die Verantwortung für die
qualitative Weiterentwicklung des dualen Systems“, erklärt Franz-Olaf
Kallerhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung Procter & Gamble
Germany als Vertreter der Stifter auf der Gründungsveranstaltung.
Dazu gehören die Marktanteilsberechnung für die dualen Systeme und
das Schließen von Schlupflöchern durch verbesserte Definitionen und
Standards an den Schnittstellen des bestehenden Systems. Das
erfordert keinen großen Mehraufwand für die Unternehmen, die Stiftung
arbeitet außer bei der Registrierung auf der Grundlage der
Duplizierung bestehender Datenerhebungen.

Um ein Höchstmaß an Datensicherheit zu gewährleisten, wird die
Stiftung unter die Rechts- und Fachaufsicht des Umweltbundesamtes
gestellt und auch das Bundeskartellamt wird den Umgang mit den Daten
kritisch begleiten. Als beliehene Behörde stellt die Zentrale Stelle
Verpackungsregister den sicheren Rechtsrahmen für eine erfolgreiche
Weiterentwicklung des Verpackungsrecyclings in Deutschland und Europa
dar.

Das Kreislaufwirtschaftsprinzip setzt die Verwertung von Abfällen
europaweit vor deren Verbrennung, um wichtige Ressourcen zu schonen
und im Materialkreislauf optimal nutzen zu können. „Die technische
Qualität der Sortieranlagen in Deutschland wird international
nachgefragt. Unser Knowhow ist zu einem echten Exportschlager
geworden“, so Marie-Luise Dött (MdB), umweltpolitische Sprecherin der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundesvorstand der Mittelstands -und
Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU.

Das neue Verpackungsgesetz war nach jahrelangem Ringen um ein
Wertstoffgesetz für die Ausweitung des Recyclings als Kompromiss
entstanden. „Endlich, das Verpackungsgesetz kommt!“, freut sich
Michael Thews, Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion. „Barbara
Hendricks hat genau richtig reagiert und nun haben alle Beteiligten
Rechts- und Planungssicherheit. Das ist gut für den
Wirtschaftsstandort Deutschland mit einer starken und innovativen
Entsorgungsbranche. Im nächsten Schritt kommt es darauf an, dass das
Gesetz vollzogen und vor Ort umgesetzt wird und dafür spielt die
Zentrale Stelle eine entscheidende Rolle. Ein wichtiger Schritt auf
dem Weg zu gerechter Kreislaufwirtschaft.“

Zentrale Stelle Verpackungsregister

Die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister hat ihren Sitz in
Osnabrück. Sie wird mit dem Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes am
01.01.2019 als beliehene Behörde für mehr Transparenz und Kontrolle
beim Verpackungsrecycling sorgen. Dazu führt sie ein Register aller
Produktverantwortlichen aus Industrie und Handel, gleicht Mengen von
Herstellern und dualen Systemen ab und sorgt mit Standards für mehr
recyclinggerechtes Design bei Verpackungen. Vorstand der Stiftung ist
die Juristin Gunda Rachut.

Pressekontakt:
Claudia Fasse, Pressesprecherin
Tel. +49 1722108904
Fax +541 201971 – 9810
presse@verpackungsregister.org
www.verpackungsregister.org
Zentrale Stelle Verpackungsregister
Sandforter Straße 96
49086 Osnabrück

Original-Content von: Stiftung Zentrales Wertstoffregister, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1505162

Erstellt von an 28. Jun 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de