Startseite » Allgemein » Schlichtungsstelle Energieändert Satzung: bne-Vorschläge zur Transparenz aufgenommen

Schlichtungsstelle Energieändert Satzung: bne-Vorschläge zur Transparenz aufgenommen





Der Bundesverband Neuer Energieanbieter e.V. (bne)
begrüßt die aktuelle Entscheidung der Schlichtungsstelle Energie zu
größerer Offenheit außerordentlich. Durch eine Änderung der Satzung
haben die Mitglieder der Schlichtungsstelle am 27. Mai dafür gesorgt,
dass künftig regelmäßig, kurzfristig und detailliert an die
Bundesnetzagentur berichtet wird, wie viele Schlichtungsfälle
vorliegen, welche Themen betroffen sind und – dafür hatte sich der
bne vehement eingesetzt – welche Firmen die Streitfälle verursacht
haben. Nun habe die Bundesnetzagentur die Chance, Verbraucher
rechtzeitig über die Machenschaften schwarzer Schafe zu informieren,
so der bne.

„Durch diese Satzungsänderung wird gewährleistet, dass
Verbraucherinnen und Verbraucher in Zukunft transparente
Informationen darüber erhalten können, welche Energieunternehmen
besonders viele Streitfälle verursachen“, erläutert
bne-Geschäftsführer Robert Busch. Damit sei man der seit Gründung der
Schlichtungsstelle vorgetragenen bne-Forderung endlich nachgekommen.
„Wir freuen uns, dass die Mitglieder der Schlichtungsstelle diese
Entscheidung getroffen haben“, betont Busch.

Die Bundesnetzagentur habe damit die Möglichkeit, Verbrauchern
schon im Vorfeld eines Anbieterwechsels relevante Daten über das
Schlichtungsaufkommen zur Verfügung zu stellen und damit das
Vertrauen in den Markt zu stärken. „Der Regulierer hat jetzt die
Chance, die Daten rechtzeitig und auf geeignete Weise zu
veröffentlichen, damit sich jeder Interessierte erkundigen und auf
dieser neutralen Informationsgrundlage eine fundierte Entscheidung
zum Anbieterwechsel treffen kann“, so der bne-Geschäftsführer: „Denn
fairer Wettbewerb ist nur mit gut informierten Verbrauchern und
zuverlässigen Anbietern zu haben!“

Der bne ist die schlagkräftige Interessenvertretung für alle
netzunabhängigen Energieversorger in Deutschland – und
Gründungsmitglied der Schlichtungsstelle Energie. Im Unterschied zu
Anbietern mit verbundenem Netz sind bne-Mitglieder frei von
Monopolinteressen: Sie kämpfen für Vielfalt, Effizienz und Fairness
im Energiemarkt. 2012 haben bne-Mitgliedsunternehmen über sieben
Millionen Kunden zuverlässig mit Strom, Gas oder energienahen
Dienstleistungen beliefert.

Pressekontakt:
Kerstin Maria Rippel LL.M.
Pressesprecherin
Fon: +49 30/ 400 548-18
kerstin.rippel@bne-online.de

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=879207

Erstellt von an 28. Mai 2013. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de