Startseite » Allgemein, Sonstige » Perpetuum Mobile? Die PV-Anlagen des Gymnasiums in Kenzingen werden ab sofort professionell überwacht

Perpetuum Mobile? Die PV-Anlagen des Gymnasiums in Kenzingen werden ab sofort professionell überwacht





Seit 2001 gibt es am Gymnasium Kenzingen (Landkreis Emmendingen) die Solar-AG. Im Rahmen des Projektes Perpetuum Mobile wurde im selben Jahr damit begonnen, eine PV-Anlage mit einer Leistung von 70kWp auf dem Dach der Schule zu installieren. Heute sind insgesamt drei PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 122,88 kWp auf den Gebäuden der Schule zu finden. Die Einspeiseerlöse werden zu 100% in verschiedene Klimaprojekte re-investiert. Der „Förderverein für Zukunftsenergien, Solarregio Kaiserstuhl e.V.“ verwaltet die Solar-AG treuhändisch. Die Schülerinnen und Schüler der Solar AG erweitern die PV-Anlagen in Eigenarbeit, meistens in den Ferien. Dabei werden sie vom Förderverein unterstützt.
In diesem Jahr wurde die PV-Anlage mit einem von SDS gespendeten
Solar-Log 2000 ausgestattet. Dies ermöglicht es, den Schülerinnen und Schülern das Überwachen von PV-Anlagen praktisch aufzuzeigen sowie dessen Relevanz nahe zu bringen. Zusätzlich können praktische Erfahrungen in den Bereichen Einspeisemanagement und Eigenverbrauchsoptimierung gesammelt werden.
?Mit dem Projekt, Perpetuum Mobile, wollen wir erreichen, dass sich die Schüler mit Photovoltaik auseinandersetzen. Dies ist aus meiner Sicht positiv für die eigene Zukunft. Der von SDS gespendete Solar-Log 2000 ermöglicht es uns, verschiedenste Fehler sofort zu erkennen. Gängige Beispiele hierfür sind die Erkennung von ausgefallenen Wechselrichtern, PV-Modulen oder Verschattungen. Neben dem Lerneffekt für die Schüler, sichert der Solar-Log 2000 weitestgehend unsere Erträge?, sagt Rudolf Müller, betreuender Lehrer des Projektes.
Sebastian Bindner, Geschäftsführer der Carpe Sol Kaiserstuhl Solar GmbH und Beisitzer im Vorstand des Fördervereins ?Zukunftsenergien, Solarregio Kaiserstuhl e.V.? sagt: ?Seit 2008 verwenden wir nur noch Solar-Log? in unserem Unternehmen. Neben einer präzisen Überwachung unterstützt das System vor allem beim Einspeisen in das Netz und bietet die Möglichkeit, den Eigenverbrauch gezielt zu steuern. Absolute Besonderheiten von Solar-Log? sind die Wechselrichterunabhängigkeit, das vielseitige WEB-Portal und die Kompatibilität mit Wärmepumpe, Batteriespeicher, Heizstab und Kraft- Wärme-Kopplung.?

Die Solare Datensysteme GmbH (SDS) mit Sitz im schwäbischen Geislingen-Binsdorf ist eines der führenden Unternehmen in den Bereichen solares Monitoring, Smart Energy und Einspeisemanagement mit weltweitem Service für Betreiber und Installateure. Seit August 2015 ist SDS eine Tochtergesellschaft der BKW AG aus der Schweiz, eines international tätigen Energie- und Infrastrukturunternehmens mit Sitz in Bern, das knapp 4000 Mitarbeiter beschäftigt.
SDS hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Überwachungssystemen für Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Kernkompetenzen umfassen innovative Produkte mit kurzen Entwicklungszyklen und bestem Preis – Leistungsverhältnis.
SDS entwickelt und vertreibt unter anderem seit 2007 die Produktreihe Solar-Log?, die heute bereits weltweit in 84 Ländern erhältlich und 254.573 Anlagen mit einer installierten Leistung von 11,28 GWp überwacht. Die Lösungen von SDS leisten einen wichtigen Beitrag, um die erneuerbaren Energien erfolgreich in ein intelligentes Stromnetz zu integrieren und die Energiewende zu verwirklichen.
Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.solar-log.com

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1408269

Erstellt von an 5. Okt 2016. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de