Startseite » Allgemein » Neuigkeiten auf der Intersolar 2013

Neuigkeiten auf der Intersolar 2013





Zur diesjährigen Intersolar in München, vom 19. –
21.Juni präsentiert die Solutronic AG gleich zwei neu entwickelte
Wechselrichterserien: Die 2-phasigen Wechselrichter SOLPLUS 60 2P und
SOLPLUS 80 2P, für Anlagen mit 6 – 8 kW AC-Nennleistung. Bei diesen
Geräten verfügt jede Phase über einen eigenen, unabhängigen,
MPP-Tracker und bietet damit die Möglichkeit, jede Phase individuell
und effizient zu belegen. Damit können unterschiedliche
Verschattungsverhältnisse und Dachneigungen in einem Wechselrichter
kombiniert werden. Sie überzeugen durch ihre flexiblen
Einsatzmöglichkeiten, die kompakte Bauweise und der Optimierung auf
der Kostenseite.

Die zweite Neuentwicklung sind die kleineren, einphasigen
Wechselrichter mit einem Leistungsbereich von 1,5 – 5 kW AC
Nennleistung. Die Wechselrichter SOLPLUS 15 S, SOLPLUS 40 S2 und
SOLPLUS 60 S2 sind jeweils mit einem oder zwei Hochsetzstellern
ausgestattet. Aufgrund der Hochsetzsteller verfügen die
Wechselrichter der S-Reihe über einen weiten
MPP-Eingangsspannungsbereich. Daher können sie mit Modulen
unterschiedlichster Hersteller produktiv arbeiten und beginnen
bereits bei einer verhältnismäßig geringen Sonneneinstrahlung sehr
effizient mit der Stromproduktion.

Trotz der kleinen, kompakten Bauform sind in den neuen Geräten die
bewährten Schnittstellen enthalten, Datenlogger, Energiejahreslogger,
Stör- und Warnspeicher sind integriert. Sie sind alle in der
Schutzart IP 65 erhältlich.

Außerdem wird Solutronic natürlich die bewährten Wechselrichter
sowie das Energiespeichersystem SOL-Energymanager auf der
diesjährigen Intersolar präsentieren.

Der SOL-Energymanager ermöglicht die Speicherung sowie den
Eigenverbrauch des von der Photovoltaikanlage erzeugten Stromes.
Technischer Kern des Energiespeicher-Systems für die Versorgung von
Eigenheimen und Kleinstbetrieben im Leistungsbereich bis 4,5 kW ist
die Anbindung des Solarwechselrichters, SOLPLUS 40 S2 sowie des
Batteriewechselrichters auf einem Zwischenkreis. Die Netzsteuerung,
sämtliche Energiemessungen, eine elektrische Absicherung und das
Batteriemanagementsystem sind integriert, um unabhängig von der
Batteriespannung zu arbeiten und die Hausverbraucher zentral mit
Batteriestrom zu versorgen.

Der SOL-Energymanager von Solutronic erfüllt die Förderbedingungen
des Speicherprogrammes der KfW.

Mehr Informationen unter: www.solutronic.de

Pressekontakt:
Stefanie Hempel
s.hempel@solutronic.de
0174-3010530

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=871844

Erstellt von an 15. Mai 2013. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de