Startseite » Allgemein, Sonstige » Neue Häuser brauchen neue Energie

Neue Häuser brauchen neue Energie





Eigenen Stromproduktion aus Photovoltaikanlagen für sanierte Altbauten und neue Häuser sparen Energiekosten.
Wer sich für einen Neubau oder die Sanierung seines bereits vorhandenen Hauses interessiert, kommt um das Thema Photovoltaik nicht herum. Neben der Photovoltaik-Förderungen und der Fund Photovoltaik-Rechner ergibt eine Photovoltaikanlage mit einer Einspeisevergütung, die über 20 Jahre gefördert wird absolut Sinn. Die Kosten für Fotovoltaik, Photovoltaikmodulen und eine PV Anlage sind durch die Eigenverbrauchs Regelung und die Einspeisevergütung mittlerweile auf dem niedrigsten Niveau angelangt ein Grund in eine Photovoltaikanlage zu investieren. So gibt es günstige Photovoltaikanlagen bereits unter 5000 ?.
Die Kombination mit PV-Speichern, sogenannte Solar-Batteriespeicher werden mit einer Batterieförderung und garantierte Einspeisevergütung unterstützt. Batteriespeicher geben den Strom in der Nacht abgibt, denn sie tagsüber über die Photovoltaikanlage eingespeichert haben.
Die Kosten für Batteriespeicher, speziell dem SMA-Batteriespeicher sind in Größenordnungen ab 4000 ? anzutreffen.
Häuser gut gedämmt sind können mit einer Wärmepumpe ausgestattet werden. In der Regel werden Luft-Wärmepumpen, Luft-Luft-Wärmepumpen Wasser-Wärmepumpen oder hoch effiziente Erdwärmepumpen eingebaut. Der Vorteil der Wärmepumpe: Sie nutzt NaturEnergie aus Erde Wasser oder Luft um sie Hocheffizient als Heizenergie im Haus einzusetzen. Niedrige Energiekosten sind die Folge und erfreuen die Bauherren.
Erdwärme-Geothermie, oder Erd-Wärmeheizungen mit einer Erdwärmepumpe sind die beste Möglichkeit um sich unabhängig vor steigenden Heizkosten zu machen. Wer in einen Energiezaun investiert zusammen mit einer Erd-Wärmepumpe kann sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: er bekommt einen Zaun und eine hoch effiziente Heizung.
Die Kosten für Wärmepumpen sind geringer als man denkt, so hat die Stiftung Warentest Wärmepumpen getestet und für sehr gut befunden in vorderster Reihe sind die Erdwärmepumpen. Eine Luftwärmepumpe gibt es bereits für rund 10.000 ?, eine Erdwärmepumpe kostet rund 5000 ? mehr.
Grundsätzlich ist die Energieeinspeisung Schnee von gestern, heute wird der Strom im eigenen Haus gemanagt, d.h. Photovoltaikanlagen erzeugen Strom für Haushalt und Wärmepumpen. Überschüssiger Strom wird in Batteriespeicher eingespeichert. Mehr auch in den Energiesprechstunden von iKratos

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1281221

Erstellt von an 28. Okt 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de