Startseite » Allgemein » Marokko bietet dt. Unternehmen neue Marktchancen: Energieeffizienz in der Produktionsindustrie – große Einsparpotenziale bieten hervorragende Aufträge

Marokko bietet dt. Unternehmen neue Marktchancen: Energieeffizienz in der Produktionsindustrie – große Einsparpotenziale bieten hervorragende Aufträge





Vom 8. bis zum 12. Oktober 2012 werden Produzenten von energieeffizienten Anlagen, Zulieferer, Projektentwickler und Ingenieurbüros ihr Potential auf dem marokkanischen Markt testen und sich Partnern aus Marokko vorstellen.
„Auf den AHK-Geschäftsreisen bietet sich deutschen Unternehmen die Gelegenheit, konkrete Verbindungen zu knüpfen und anschließende Vertragsabschlüsse persönlich vorzubereiten. Neben dem Treffen mit potenziellen Geschäftspartnern, Kunden und Auftraggebern informiert die Reise auch über geplante Projekte in Marokko“, erläutert Slim Kchouk, Präsident der AHK Marokko.

Die AHK Marokko stellt die richtigen Kontakte her und sucht individuell nach passenden Geschäftspartnern. Auch nach der Reise unterstützen die Mitarbeiter der AHK Marokko die deutschen Unternehmen bei weiteren Schritten. Diese bezahlen lediglich ihre eigenen Reise- und Verpflegungskosten. „Die AHK Marokko organisiert währenddessen auch separate Meetings und Firmenbesichtigungen, so dass deutsche Investoren und marokkanische Institutionen und Unternehmen nicht nur an einen Tisch gebracht werden, sondern auch individuell betreut werden“, führt Kchouk weiter aus und ergänzt: „Für uns als AHK Marokko und damit als offizielle Vertretung der Deutschen Wirtschaft ist es besonders wichtig, Kooperationen praxisorientiert zu unterstützen und dementsprechend nachhaltige Geschäftsverbindungen aufzubauen.“
Mit einer Präsentationsveranstaltung am 9. Oktober haben die deutschen Unternehmer die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen ins rechte Licht zu setzen und potenzielle marokkanische Unternehmer aufmerksam zu machen. Vertreter staatlicher marokkanischer Einrichtungen und Verbände, die an der Etablierung von Energieeffizienz in der Industrie beteiligt sind, sowie Firmenvertreter des Sektors, werden dabei anwesend sein.

Die teilnehmenden deutschen Firmen sind:
• Energy SAVE GmbH
www.energy-save.eu
• Ingenieurbüro Theisen-Louah Energieberatung
• Teubner Solartechnik
www.ram-centre.de
• Viessmann Werke GmbH & Co KGwww.viessmann.com

Seit Etablierung der Exportinitiativen im Jahr 2003 (Erneuerbare Energien) beziehungsweise 2007 (Energieeffizienz), haben nahezu 300 AHK-Geschäftsreisen in 60 Ländern stattgefunden, an denen mehr als 1.200 Firmen teilnahmen.

Infos und Hintergrund zur Energieeffizienz in Marokko:
Die Entwicklungen im wirtschaftlichen und sozialen Bereich in Marokko sind durch das
anhaltende Wachstum der Energienachfrage geprägt. Die stetig steigende Nachfrage soll
durch eine Ausweitung des Angebots und der Beherrschung des Energiekonsums befriedigt
werden. Energieeffizienz stellt dabei eine zukunftsträchtige Energiequelle nach den
fossilen Brennstoffen und den erneuerbaren Energien dar.
Eine bessere Nutzung der Energie zieht einen verbesserten Energiekonsum mit sich um
gegen die Energieabhängigkeit sowie gegen die große Preisvolatilität anzugehen. Um dieses
Ziel umzusetzen bedarf es einer ambitionierten Politik in Sachen Energieeffizienz.
Die Entwicklung der Energieeffizienz in Marokko wird einmal durch einen schwierigen internationalen
Kontext sowie die nationale Gegebenheiten beeinflusst. Marokko befindet
sich in einem Aufwärtstrend der Energiepreise und eine stärkere Volatilität der Kurse gepaart
mit Unsicherheiten im Bereich der globalen Produktion und Nachfrage. Mit Blick auf
die Schuldenkrisen in der Euro-Zone trüben sich die Wachstumsaussichten auch im Königreich,
was kapitalintensiverer Investitionen bedarf. Zusätzlich erschweren der Zugang
zu Krediten und die steigenden Zinskurse eine Verbesserung. Die kontinuierliche Steigerung der Nachfrage (durchschnittliche Steigerung von 6,6 % in den letzten 15 Jahren, 8,4 % in 2011 zu 2010) und somit immer stärker werdende Abhängigkeit zu Energieimporten, führt zu einem Umdenken. Alleine die Spitzennachfrage von 4.890 MW in 2011 ist im Vergleich zu 4.790 MW im Jahr 2010 um 100 MW gestiegen. In 2010 zu 2009 waren dies sogar noch 415 MW gewesen.
Die Verbreitung Erneuerbarer Energien sowie die Nutzung von Einsparpotenzialen durch mehr Energieeffizienz gehören zu den wichtigsten Instrumenten, mit denen die marokkanische Regierung gegen dieses Problem angeht. Die Verbesserung der Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden, in der Industrie und im Transportsektor soll mit dem Gesetz Nr. 47-09 erreicht werden. Ziel des neuen marokkanischen Gesetzes ist es bis 2020 rund zwölf Prozent der Energie einzusparen.

Die weiteren Ziele sind:

• Einführung der Energieeffizienzforderungen und Kennzeichnung der Erträge der Geräte und der Ausrüstung;
• Einführung von Energiewirtschaftsprüfern in den energieintensiven Sektoren;
• Erhebung einer Studie bezüglich des Energieeinflusses;
• Rolle der Unternehmen, die in der Energiewirtschaft tätig sind;
• Institutionen zur technischen Kontrolle.

Die marokkanische Regierung hat einen nationalen Prioritätenmaßnahmenplan (Plan national
d–actions prioritaires) erarbeitet, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und
die Energieeffizienz in den Schlüsselsektoren der Wirtschaft zu fördern. Der Erfolg dieser
Aktionen beruht auf der Miteinbeziehung der staatlichen und privaten Akteure. Mit einer
Investitionssumme von über 21 Mrd. Dh (ca. 1,9 Mrd. EUR) sollen im Rahmen des Strategieplans
40.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Der seit 2008 eingeführte Plan hat zum
Ziel bis 2030 eine Reduzierung der Energieabrechnungen um 15 % zu erreichen und eine
Einsparung von über 228 GWh pro Jahr zu erzielen.

Marktchancen ergeben sich für deutsche Unternehmen in den technischen Bereichen zur Verbesserung der Energieeffizienz im Industriesektor. Zudem unterstützt die Regierung mit zahlreichen Projekten die Verbesserung der Energieeffizienz und strebt eine Sensibilisierung seitens der Industrieunternehmen an, so dass ein Bedarf an Technologien „made in Germany“ bestehen wird. Die deutsche Auslandshandelskammer in Marokko (AHK Marokko) hat bereits erfolgreiche Erfahrungen bei der Durchführung von Delegationsreisen im Bereich Energieeffizienz (EEf) sammeln können. Hierzu zählt unter anderem eine Einkäuferreise „EEf in der Industrie, 2009“ mit 15 marokkanischen Unternehmen nach Deutschland, eine Delegationsreise mit sieben deutschen Unternehmen nach Marokko „EEf in Gebäuden, 2010“ sowie eine Informationsveranstaltung mit marokkanischen Multiplikatoren zum Thema „EEf in der Produktionsindustrie 2011“ in Deutschland.

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=735720

Erstellt von an 4. Okt 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de