Startseite » Allgemein, Sonstige » Kostenlose App zum Energiesparen: Zählerstand einscannen und auswerten per Smartphone oder Tablet (mit Video und Foto) / Umfangreiches Update für co2online-App „EnergieCheck“ für iOS und Android (FOTO)

Kostenlose App zum Energiesparen: Zählerstand einscannen und auswerten per Smartphone oder Tablet (mit Video und Foto) / Umfangreiches Update für co2online-App „EnergieCheck“ für iOS und Android (FOTO)





Um Energie zu sparen, sollten Mieter und Hausbesitzer ihre
Verbräuche immer im Blick haben. Apps wie der kostenlose
„EnergieCheck“ (http://www.co2online.de/energiecheck) helfen dabei,
Zählerstände zu sammeln und auszuwerten. Mit der neuen Scan-Funktion
der App für Android und iOS ist das nun noch einfacher. Darauf weist
die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH hin.
Verbraucher können mit dem „EnergieCheck“ ihre Zählerstände
sekundenschnell per Smartphone oder Tablet speichern und langfristig
überblicken. Das hilft beim Sparen von Energie und beim Senken der
CO2-Emissionen. Rund 56.000 Nutzer haben den „EnergieCheck“ bereits
heruntergeladen.

Scan-Funktion erleichtert das Sammeln von Zählerständen

Wollen Nutzer der App „EnergieCheck“ ihre Zählerstände für Strom
oder Heizenergie speichern, müssen sie jetzt nur noch ihr Smartphone
oder Tablet vor den entsprechenden Zähler halten. Die App erkennt
dann automatisch den abgebildeten Wert. Vorab ist nur einmalig die
Art des Zählers auszuwählen. Wie schnell sich ein Zählerstand
einscannen lässt, zeigt ein Video (https://youtu.be/h3FZqRxDXbQ).

Die neue Funktion erleichtert das regelmäßige Sammeln von
Zählerständen. Das ist sinnvoll, um Verbräuche häufiger als einmal
pro Jahr zu prüfen. Viele Hauseigentümer und Mieter tun das nur, wenn
die jährliche Rechnung eintrifft. Mit der App lassen sich dagegen
auch im Laufe des Jahres Veränderungen beim Energieverbrauch erkennen
und Sparerfolge sichtbar machen.

Zählerstände direkt am Zähler auswerten und online sichern

Sind die Verbrauchsdaten in der App gespeichert, können sie sofort
ausgewertet werden. Um die Zählerstände regelmäßig abzulesen, kann in
der App eine Erinnerung eingerichtet werden – beispielsweise einmal
pro Monat. Das neueste Update des „EnergieCheck“ ermöglicht das
automatische Synchronisieren mit dem kostenlosen Energiesparkonto
(https://www.energiesparkonto.de). Mit dem Online-Haushaltbuch können
Mieter und Eigentümer ihren Energieverbrauch noch genauer
analysieren. Außerdem lassen sich Rechnungen eintragen und
Verbrauchsdaten importieren und exportieren.

Hinweis für die Redaktionen:

Das beigefügte Pressebild kann mit Quellenangabe
(„www.co2online.de“) honorarfrei zur redaktionellen Berichterstattung
verwendet werden. Weiteres druckfähiges Bildmaterial gibt es auf
http://www.co2online.de/presse.

Über co2online und die Klimaschutzkampagne

Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) setzt
sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit
2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten
Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit
onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks
und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem
Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen
auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird
co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem
Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien,
Wissenschaft und Wirtschaft.

co2online ist Träger der vom Bundesumweltministerium geförderten
Klimaschutzkampagne. Die Kampagne informiert Verbraucher über
Klimaschutz und Klimawandel und hilft, individuelle
Energiesparpotenziale zu erkennen und zu nutzen. Projekte wie die
Praxistests auf www.wirksam-sanieren.de, das Energiesparkonto, der
Heizspiegel für Deutschland, das Online-Branchenbuch „Rat und Tat“
oder der Energiesparmeister-Wettbewerb motivieren alle Altersgruppen
zum Mitmachen.

Pressekontakt:
Jens Hakenes
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9 | 10829 Berlin
Tel.: 030 / 780 96 65-10 | Fax: 030 / 780 96 65-11
E-Mail: jens.hakenes@co2online.de
www.co2online.de/twitter | www.co2online.de/facebook

Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1457234

Erstellt von an 16. Feb 2017. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de