Startseite » Allgemein » Karnevalwetter 2015: freundlich, teilweise neblig

Karnevalwetter 2015: freundlich, teilweise neblig





Aussicht für Weiberfastnacht
Momentan verlagert sich das Hoch „Gabriela“ mit seinem Schwerpunkt über Deutschland weiter ostwärts. Morgen liegt es dann östlich von Oder und Neiße, so dass an seinem Westrand eine südöstliche bis südliche Strömung trockenere Luft nach Deutschland bringen wird. Mit der weiteren Ostverlagerung und Abschwächung dieses Hochs nimmt im Verlauf vom Atlantik her allerdings der Tiefdruckeinfluss leicht zu. Inwiefern sich dieser dann durchsetzen kann, ist allerdings noch nicht sicher.
Zur Weiberfastnacht muss nirgendwo Regen befürchtet werden. Die einzig möglichen Niederschläge sind Nebelnässen, da sich in den Niederungen vor allem Bayerns, aber auch in anderen Muldenlagen, insbesondere in Flussnähe, nach Aufklarungen Nebel bilden kann. Dieser dürfte insbesondere an der Donau recht zäh sein und sich teils ganztägig halten können. Die Nebel- und Hochnebelfelder verziehen sich im Tagesverlauf immer mehr. Nur im äußersten Norden halten sich noch länger dichte Wolken. Wo die Sonne dann schon beim Aufgehen beobachtet werden kann, scheint sie dagegen oft den ganzen Tag von einem blauen Himmel. Vor allem für die östlichen Karnevalshochburgen wie Köthen oder Cottbus stehen hierbei die Chancen nicht schlecht. Auch in Köln und Düsseldorf könnte sich die Sonne recht früh durchkämpfen.
Wer schon früh auf den Beinen ist, sollte warme Unterwäsche unter der Verkleidung anziehen. Der Tag startet mit leichtem Frost. Dort, wo sich die Sonne schnell durchsetzen kann, sind dann Höchstwerte von 4 bis 9 Grad zu erwarten. Im Rheinland sind örtlich auch 10 Grad möglich. In den Dauernebelgebieten ist mit einer Temperatur bei Werten um den Gefrierpunkt zu rechnen.
Ähnlich wie zur Weiberfastnacht gestaltet sich das Wetter am Freitag. Nach oft klarer Nacht bildet sich hier und da Nebel oder Hochnebel. In Bayern ist dieser dann nicht mehr so verbreitet wie am Donnerstag. Ursache ist das heranrückende Tief, das den südlichen Wind im Tagesverlauf teils mäßig auffrischen lässt. Dieser hilft dabei, die Nebel- und Hochnebelfelder aufzulösen. An Nord- und Ostsee ist die Sonne dann häufig zu sehen. Bis auf geringes Geniesel oder Gegriesel im Nebel bleibt es trocken, und am Rhein kann man sich auf 10 oder gar karnevalistische 11 Grad Höchsttemperatur freuen. Die Höchstwerte liegen sonst meist bei 4 bis 9 Grad, in Höhenlagen sowie im Dauernebel bei -1 bis +3 Grad.
Wetterlage ab dem Wochenende
Problematisch wird die Vorhersage ab dem Wochenende durch ein so genanntes Höhentief. Dieses, angefüllt mit kalter Höhenluft, soll über dem Atlantik „abtropfen“ und dann südostwärts auf uns zu ziehen. Für den Westen Deutschlands könnte dies ab Samstag nicht nur Sonne, sondern auch Wolkenfelder und eventuell Schauer bedeuten. Im Vergleich zu gestern wurde heute von den Vorhersagemodellen wieder vermehrt stärkerer Hochdruckeinfluss berechnet, so dass man auch in Köln, Düsseldorf und Mainz nach wie vor guter Hoffnung sein kann.
In der Nacht zum Samstag ziehen dichtere Wolkenfelder in den Westen und tagsüber auch vor die Sonne. Schauer sind vor allem von Freiburg im Breisgau bis nach Mainz möglich. In Bonn, Köln und Düsseldorf sinkt die Regenwahrscheinlichkeit schon deutlich ab. Zeitweise dürfte sich die Sonne gut durchsetzen. Wer in der Osthälfte Karneval bzw. Fasching feiert, bekommt davon nicht viel mit. Von München über Radeburg bis Cottbus und Dessau-Roßlau wird es trocken bleiben. Nach Nebel- oder Hochnebelfeldern wird es wahrscheinlich auch überwiegend sonnig. Die milde Luft bleibt erhalten. Die Höchstwerte werden nach teils frostiger Nacht wieder bei 3 bis 8 Grad liegen. Im Westen Deutschlands können sie teils sogar 9 bis 12 Grad betragen.
Am Sonntag findet der große Karnevalsumzug in Würzburg statt. Es wird meist trockenes Wetter mit sonnigen Phasen erwartet. Von Westen her können zeitweise Wolkenfelder durchziehen. In Richtung Pfalz und Saarland sowie am Oberrhein ist dagegen häufiger mit wolkigen Phasen zu rechnen. Gelegentlich ist etwas Regen möglich. Die Höchstwerte liegen bei 4 bis 9 Grad.
Wettertrend für Rosenmontag und Veilchendienstag
Der Höhepunkt des Straßenkarnevals ist der Rosenmontag. Die Prognosen gehen derzeit von meist trockenem Wetter mit teils wolkigen, teils freundlichen Phasen für Köln, Düsseldorf und Mainz aus. Viel Sonnenschein wird es in der Osthälfte geben, nachdem sich einzelne Nebel- oder Hochnebelfelder rasch auflösen dürften. Bei der Temperatur ändert sich wenig.
Auch am Veilchendienstag ist die Wetterlage ähnlich. Der große Karnevalsumzug, der in Olfen im Kreis Coesfeld im Münsterland stattfinden wird, kann trocken bejubelt werden. Wobei neben einigen freundlichen Phasen auch ein paar Wolkenfelder durchziehen können. Wie an all den anderen Tagen gilt: Nach oft frischen Morgenstunden mit teils leichtem Frost bei klarem Himmel geht es am Nachmittag mild zu mit Höchstwerten von meist 4 bis 9 Grad.
Die Wetteraussichten für ausgewählte Orte:
Köln : http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/k%C3%B6ln/18220679/

Mainz: http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/mainz/18223403/
Düsseldorf : http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/d%C3%BCsseldorf/18220611/
Würzburg: http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/w%C3%BCrzburg/18227521/
Cottbus: http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/cottbus/18228271/
Radeburg: http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/radeburg/18232589/
Dessau-Roßlau: http://www.wetter24.de/vorhersage/deutschland/dessau/18233133/
Mehr Informationen unter www.meteogroup.com

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1172049

Erstellt von an 11. Feb 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de