Startseite » Allgemein, Sonstige » Hilfe bei Steinschlag – schnell und emissionsfrei / Autoflotte von Carglass nutzt Ladelösungen von innogy (FOTO)

Hilfe bei Steinschlag – schnell und emissionsfrei / Autoflotte von Carglass nutzt Ladelösungen von innogy (FOTO)





Der Name Carglass steht für schnelle Hilfe bei Steinschlägen in
der Windschutzscheibe. Ladeinfrastruktur von innogy sorgt jetzt
dafür, dass die Mitarbeiter oder Kunden des Autoglas-Spezialisten mit
dem Elektroauto ausrücken können. Für insgesamt zehn Standorte in
ganz Deutschland lässt sich das Unternehmen von den innogy
Mobilitätsexperten Ladesäulen oder -boxen einrichten. Hinzu kommt
eine Ladesäule von der Unternehmenszentrale in Köln-Godorf, die
Carglass bereits seit längerem nutzt.

Immer ein voller Akku dank Ladezeit in der Nacht

Die Ladepunkte werden zum Laden der eigenen Flottenfahrzeuge
genutzt, mit denen die Mitarbeiter über Tag zu ihren Einsätzen beim
Kunden aufbrechen. Oder mit denen die Kunden mobil bleiben, während
ihre Autos repariert werden. Gemäß dem Motto „Laden, wenn das
Fahrzeug ohnehin parkt“ füllen die Elektroautos ihre Akkus während
der Standzeiten. Auf diese Weise sind die Mitarbeiter von Carglass
immer startklar, wenn ein Anruf während der Geschäftszeiten eingeht.
Das Gesamtkonzept ist zukunftsfähig aufgestellt: Die Ladelösungen
sind RFID-kompatibel. Sie können also per RFID-Karte gesteuert oder
abgerechnet werden, sofern das in Zukunft gewünscht ist. So ließe
sich der Nutzerkreis flexibel erweitern. Der Betrieb der
intelligenten Ladeinfrastruktur an den elf Standorten läuft über das
IT-Backend von innogy.

Attraktive Lösungen für Flotten

„Wir freuen uns, dass wir einen weiteren Kunden mit unseren
maßgeschneiderten Konzepten gewonnen haben“, sagt Stefan von
Dobschütz, Leiter Vertrieb Elektromobilität bei innogy.
„Flottenlösungen sind ein zentraler Bestandteil unseres Geschäfts.“

innogy bietet als Technologiepartner innovative Konzepte für
Flotten jeglicher Größe und für Unternehmen der unterschiedlichen
Branchen. Auf Wunsch sorgt das intelligente Lastmanagement dafür,
dass die Ladevorgänge in bestimmten Zeiten stattfinden oder eine
festgelegte Reihenfolge einhalten. So ist der Akku des
Elektrofahrzeugs immer dann voll, wenn es benötigt wird.
Außerordentliche Stromspitzen werden vermieden.

Gewerblich, öffentlich, privat – Ladeinfrastruktur mit innogy

Die Lösung bei Carglass ist ein Beispiel für gewerblich genutzte
Elektromobilität. Für das private Eigenheim ist außerdem die E-Box
eine attraktive Möglichkeit, um die Standzeiten des eigenen
Elektroautos als Ladezeit zu nutzen. In all diesen Fällen ist innogy
der kompetente Partner für sichere und zuverlässige Ladelösungen auf
höchstem technischen Niveau.

Weitere Informationen: www.innogy.com/mobility

Pressekontakt:
innogy SE
Julika Gang
Pressesprecherin
T +49 231 438-22 48
julika.gang@innogy.com

Original-Content von: Innogy SE, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1503662

Erstellt von an 26. Jun 2017. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de