Startseite » Energiesparen, Sonstige » Energieeffizienz auf dem Bildschirm

Energieeffizienz auf dem Bildschirm





Bremen, Oktober 2012. Fräulein Hansen hat eine Mission. Sie möchte ihrem Chef Herrn Bente die Energie-Checks für Beleuchtung, Heizung und Strom der Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens schmackhaft machen. „Herr Bente, kennen Sie schon plietsch!? Damit können wir Energie und Kosten sparen“, sagt die Sekretärin. Mit dieser Schlüsselszene beginnt der neue Kurzfilm der Klimaschützer, mit dem sie auf ihr Beratungsangebot für kleine und mittelständische Unternehmen aufmerksam machen. Der eineinhalbminütige Spot wird künftig vor allem auf der Website von energiekonsens und in den sozialen Netzwerken eingesetzt. Die gemeinnützige Klimaschutzagentur will auf diese Weise noch mehr Unternehmer mit dem Thema Energieeffizienz erreichen. Idee und Konzept für den Energie-Check-Film haben Studierende der Hochschule für Künste Bremen (HfK) ausgearbeitet.

Der Kurzfilm ist das Ergebnis einer Kooperation von energiekonsens mit dem Bachelor-Studiengang Integriertes Design der HfK. Mit Unterstützung des Hochschuldozenten Henning Rogge erarbeiteten fünf studentische Teams in den Sommermonaten Konzeptideen für den geplanten Spot. Eine Jury aus Kommunikations-, Film- und Wirtschaftsexperten wählte zunächst die besten zwei Konzepte aus. Nach einer weiteren Abstimmung stand der Gewinnerfilm endgültig fest. „Das Sieger-Team überzeugte durch eine innovative und besonders charmante Idee. Der daraus entstandene Spot hat das Potenzial, das Interesse von Unternehmer für Energieeffizienz zu wecken“, erläutert Astrid Stehmeier, Projektleiterin bei energiekonsens und Auftraggeberin der Studierenden.

Mit dem Energie-Check-Film setzt energiekonsens auf die Multiplikationswirkung sozialer Netzwerke. Voraussetzung dafür sei zum einen die hohe Qualität des Films als auch der kreative Zugang zum Thema Energieeffizienz, sagt Astrid Stehmeier. „Die Studierenden konnten beides leisten und noch dazu unvoreingenommen an die Thematik heran gehen“, begründet die Projektleiterin die Kooperation mit der HfK. Auch die Studierenden gewinnen laut Henning Rogge: „Sie konnten mit einem richtigen Kunden arbeiten und ein Projekt umsetzen, das viele Menschen wahrnehmen werden.“

Die Energie-Checks für Beleuchtung, Heizung und Strom richten sich an kleine und mittelständische Unternehmen im Land Bremen, die erste Schritte im Bereich Energieeffizienz gehen wollen. „Die Checks machen es möglich, im täglichen Geschäft einfach und schnell herauszufinden, welche konkreten Maßnahmen ein Betrieb ergreifen kann, um Energie zu sparen“, erklärt Astrid Stehmeier. energiekonsens fördert die Checks zu 60 Prozent. Durchgeführt werden sie innerhalb eines Tages von unabhängigen Beratern aus dem Qualitätsnetzwerk der Klimaschutzagentur.

Der Film steht online unter:
http://www.energiekonsens.de/de/klimaschutz/unternehmer-schalterba19fa0/die-kampagne-plietsch-plietsch919c98/energie-check/index.html

Informationen zum Gewerbe-Bereich von energiekonsens finden sich unter:
www.energiekonsens.de/plietsch

Informationen zu den Energie-Checks finden sich unter: www.energiekonsens.de/plietsch/energie-checks

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=743711

Erstellt von an 17. Okt 2012. geschrieben in Energiesparen, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de