Startseite » Allgemein, Sonstige » Die Solar- Photovoltaik Städte Nürnberg-Fürth bieten Information für Bürger

Die Solar- Photovoltaik Städte Nürnberg-Fürth bieten Information für Bürger





Wer sich mit den Themen Solartechnik, Photovoltaik und Energiespeicher oder Batteriespeicher auseinandersetzt braucht fachkundige Beratung. In der Vergangenheit aber auch heute noch hat Nürnberg mit den Beratungsstellen der Nergie und der ENERGIEAGENTUR, das vor allem Unternehmen und Kommunen bei den vielfältigen Aufgaben rund um eine nachhaltige Energieversorgung neutral berät, weitere Tipps gegeben. Wieviel Photovoltaik auf Nürnbergs Dächern Strom erzeugen kann nur grob abgeschätzt werden. Dr Ulrich Maly hat sich sehr für erneuerbare Energien eingesetzt und immer wieder darauf hingewiesen, dass Erneuerbarer Strom auch zu Nürnbergs Frankenmetropole gehören und benötigt werden.
Trotz der ungünstigen und unsteten gesetzlichen Rahmenbedingungen sind im Jahr 2012 in Fürth 49 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 1630 Kilowattpeak ans Netz der Infa Fürth gegangen, wie Oberbürgermeister Thomas Jung und Solarbeauftragter Johann Gerdenitsch bei der offiziellen Vorstellung der Bilanz 2012 darstellten. Fürth spielt weiterhin in der Solarbundesliga und auch immer mehr im Bereich anderer regenerativer Energien ganz oben mit. Nach Erhebungen der Umweltplanung, so der Solarbeauftragte Johann Gerdenitsch, seien 2012 etwa 800 solarthermische Anlagen mit einer Gesamt-Kollektorfläche von 7450 Quadratmetern im Stadtgebiet Fürth in Betrieb genommen worden. Durch umweltfreundliche Stromerzeugung sind laut OB Jung in 2012 knapp elf Prozent der Haushalte versorgt worden. ?Im Bereich Solarenergie setzt die Stadt Fürth auf den kontinuierlichen Zuwachs an Photovoltaikanlagen und den Ausbau bei der Solarthermie, hier besonders bei neuen mehrgeschossigen Wohnanlagen und der Sanierung bereits bestehender Gebäude?, so Dr Thomas Jung.
Alles in allem, so sieht es Willi Harhammer, Energieexperte aus dem fränkischen Weißenohe ist die Sache mit den Erneuerbaren nicht mehr so ?sexy?, wie es einmal war. Jetzt im Jahre 2015 ist die Eigenstromversorgung mit Sonnenstrom das Gebot der Stunde. Rentabler ist es auf alle Fälle geworden, spart man doch jede KWh Stunde mit 28 Cent ein. Am Tag können so bei einem Gewerbebetrieb oder Einfamilienhaus 50% der Kosten gespart werden.
Jährlich installiert Willi Harhammer mit seiner Firma iKratos Solar- und Energietechnik, rund 300 ? 400 Projekte. Zusammen mit Wärmepumpen- Energiespeichern und Blockheizkraftwerken ist ein Energiekonzept, das Hand und Fuß hat, das Gebot der Stunde, so Harhammer. Die Zeit der „0815 Photovoltaik“ ist schon lange vorbei. Zusätzlich bietet man bei iKratos einen Wartungs und Serviceeinsatz bei vorhandenen Solar- und Photovoltaikanlagen. Wer will kann auch ein Gesamtpaket des 99 Dächer Solar-Programms zum Festpreis mit Batterie und PV-Anlage fix und fertig installieren lassen. Informationen hierzu im Sonnencafe-Weißenohe oder www.ikratos.de

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=1173341

Erstellt von an 14. Feb 2015. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de