Startseite » Allgemein » Consolar führt innovative Internet-Systemregler zur solaren Haus-Wärmeversorgung ein

Consolar führt innovative Internet-Systemregler zur solaren Haus-Wärmeversorgung ein





Lörrach, 04. Oktober 2012 – Der für seine Innovationskraft bekannte Solarwärmeanlagen-Hersteller Consolar setzt erneut Maßstäbe in der solaren Heiztechnik: Mit der Einführung seiner neuen internetfähigen Universal-Systemregler CONTROL 602/702 und der Fernbedienung TR-CONTROL TOUCH können Kessel, Heizung und Solaranlage künftig einfach überwacht und Kosten gespart werden. Das serienmäßig angebotene Internet-Portal ermöglicht den Fernzugriff auf die Haus-Wärmeversorgung in nur wenigen Minuten. Die Nutzer können sich Mess-, Prozess- und Bilanzwerte sowie Ausgänge in dem Consolar-Portal anzeigen lassen und die Einstellwerte direkt online verändern. Das Portal bietet zudem die Möglichkeit, Daten aufzuzeichnen, grafisch darzustellen oder zu exportieren.

Die CONTROL 602/702-Systemregler lassen sich im Normalfall ohne Netzwerk-Kenntnisse über „Plug & Play“ an den bestehenden Router im Haus anschließen. Die Anmeldung an das Consolar-Portal übernimmt der Regler in wenigen Sekunden selbstständig. Das Portal bietet mehrere Hintergrundbilder als Standard-Anlagenschema für den Browser, aber auch eigene Grafiken der Heizungsanlage lassen sich hochladen. Der Zugang auf das Portal ist nicht nur über PCs und MACs möglich, auch mobile Endgeräte wie iPhone-, iPad-, iPod- und Android-basierte Systeme können verwendet werden. Damit bietet Consolar eine nutzerspezifische Portal-Oberfläche, über die sich auch von unterwegs Werte ansehen und Einstellungen vornehmen lassen.

Die Benachrichtigungsfunktion des Portals ermöglicht es, dass Handwerker oder Anlagenbetreiber per Fax, SMS oder E-Mail informiert werden, wenn beispielsweise bestimmte Anlagenzustände erreicht sind. Dies können Temperaturbereiche von Fühlern, Schaltzustände von Ausgängen, aber auch Bilanzwerte wie der tägliche Kollektorertrag sein.

Dank der Online-Datenaufzeichnung lassen sich bis zu 500.000 Datenpunkte aufzeichnen, grafisch im Browser direkt darstellen oder exportieren. Damit können die Nutzer die Anlagenwerte über viele Monate verfolgen und den optimalen Betrieb der Anlage überprüfen.

„Mit der neuen Reglergeneration wollen wir nicht nur dem Handwerker ein enorm flexibles und leistungsfähiges Produkt bieten, sondern auch dem Endkunden eine maximale Brennstoffeinsparung über die Lebensdauer seiner Anlage hinweg ermöglichen“, so Andreas Siegemund, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb von Consolar.

Design und Aufbau
Die Hardware der neuen Systemregler ist eine Neuentwicklung. Ausgehend von einem wertigen Design mit kabellos abnehmbarem Gehäusedeckel sind die Ein- und Ausgänge montagefreundlich platziert. Ein SD-Kartenslot mit serienmäßiger SD-Karte ermöglicht ein einfaches Update des Betriebssystems, das Speichern und Laden der Programmierung sowie das Aufzeichnen sämtlicher Messwerte über mehrere Jahre. Das hochwertige Fernbedienteil TR-CONTROL TOUCH in weißem Kunststoff oder in Edelstahl-Ausführung ermöglicht es, die meisten Einstellungen auch von der Wohnung aus vorzunehmen. Über den integrierten Raumfühler wird die Raumtemperatur an den Regler übermittelt. Die Fernbedienteile können in Reihe geschaltet werden, wobei sich meist im Haus bereits befindliche Kabel für bisherige Raumthermostate nutzen lassen.

Kessel und Heizung
An neuartigen Funktionen für einen effizienten Heizbetrieb mangelt es bei dem Systemregler nicht. Der CONTROL 602/702 kann fast alle fossilen und biomassebetriebenen Kesseltypen nach Bedarf nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch temperatur- und leistungsgeregelt über die 0-10-V-Schnittstelle moduliert ansteuern. Das ist sowohl bei Bestandskessel als auch bei neuen Kesseln sinnvoll, da diese häufig keinen vergleichbaren Leistungsumfang bieten. Rücklaufanhebung und Kesselpufferung, die beiden gängigen Arten der Kesseleinbindung in das Heizsystem, werden genauso unterstützt wie die gleichzeitige Ansteuerung von einem witterungsgeführten Heizkreis beim CONTROL 602. Beim CONTROL 702 können bis zu drei gemischte Heizkreise mit den ergänzenden Funktionen gesteuert werden. Diese sind zum Beispiel die Estrichtrockung, die Tag- und Nachtabsenkung sowie der automatische Wechsel zwischen Sommer- und Winterbetrieb der Heizung.

Warmwasser
Die neue CONTROL-Systemregler ermöglichen eine besonders energiesparende Warmwassernachheizung des Kessels. Dazu lassen sich drei Temperaturlevel programmieren: „abgesenkt“, „normal“ und „Extrakomfort“, zum Beispiel für Spitzenzeiten oder als Legionellenschaltung für Mehrfamilienhäuser. Mit der Funktion „optimierte Warmwassernachheizung“ wird bei einem im unteren Bereich erwärmten Speicher die Temperatur im Bereitschaftsteil abgesenkt, was den gleichen Warmwasserkomfort erzielt, aber zusätzlich durch die ausgefeilte Logik noch mehr fossilen Brennstoff spart als im Normalbetrieb.

Solar
Die Schichten-Solarregelung von Consolar mit Intervallbetrieb für die Gewinnung von möglichst viel direkt nutzbarer Wärme wurde um weitere Funktionen ergänzt. Solaranlagen mit Ost-West-Feldern lassen sich über zwei Pumpen ansteuern. Über eine Starthilfe-Funktion kann selbst bei teilverschatteten Kollektoren ein zuverlässiger Anlagenstart und -betrieb sichergestellt werden. Darüber hinaus runden bis zu drei Wärmemengenzähler, eine Kühlfunktion, eine Mehrspeicherregelung und eine Schwimmbadfunktion die umfassende Funktionalität für fast jede Anforderung ab.

Bedienung und weitere Funktionen
Die Bedienbarkeit der Regler wurde deutlich vereinfacht. Gespeicherte Versionen lassen sich über die SD-Karte in Sekunden auf andere Regler übertragen. Auch bei einer Neueinstellung des Reglers wird der Handwerker unkompliziert durch die Menüfolge geführt, sodass durch einfaches Zuschalten die gewünschten Funktionen rasch nutzbar sind.

Wer in den Urlaub fährt, will möglichst vermeiden, dass der Heizkessel unnötig läuft. Auch hier hat Consolar eine Lösung parat: Mit der Urlaubsfunktion lässt sich der Kessel bis auf den Frostschutz für eine feste Anzahl von Tagen am Regler oder über das Portal auch von unterwegs aus- und einschalten. Zur Warmwassernachheizung und zur Raumheizung springt der Kessel dann im Normalfall nicht mehr an.

Noch offene Wünsche lassen sich mit zwei frei programmierbaren Funktionen erfüllen, die mit jeweils zwei Fühlern, verschiedenen logischen Verknüpfungen und einer Zeitschaltuhr versehen sind.

Die Menüführung der CONTROL-Regler von Consolar ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch verfügbar.

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=735497

Erstellt von an 4. Okt 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de