Startseite » Allgemein » Care-Energy startet mit eigenem Mess-Dienst für Kunden / „Wir werden falsch laufende Stromzähler der Netzbetreiber bei unseren Kunden aufspüren“

Care-Energy startet mit eigenem Mess-Dienst für Kunden / „Wir werden falsch laufende Stromzähler der Netzbetreiber bei unseren Kunden aufspüren“





„Viele unserer Kunden äußern den Verdacht, dass
ihr alter Ferraris-Stromzähler ungenau ist. Dies trifft nach unseren
Erkenntnissen zu. Abweichungen von bis zu 48% zu Gunsten der
Energieversorger haben wir in den vergangenen Jahren bei Stichproben
festgestellt.“ so Martin Kristek, CEO der mk-group („Care-Energy“).
„Wir haben unser Technikteam mit modernen Analysegeräten ausgestattet
und werden nun Zähler in den Haushalten unserer Kunden
kontrollieren.“

Bereits 2008 hatte die SAT1-Sendung „Akte 2008“ in einem Bericht
Ferraris-Stromzähler mit hohen Abweichungen zu Gunsten des Versorgers
dokumentiert. Martin Kristek weiter:“Der Zählerbestand in deutschen
Haushalten hat sich seit damals nicht verbessert. Die Geräte basieren
auf einer alten, mechanischen Messtechnik und sind zum Teil über 30
Jahre alt. Durch die Abweichungen zahlen viele Stromkunden in
Deutschland zu viel an ihre Versorgungsunternehmen. Sie zahlen für
Strom, den sie nicht verbraucht haben.“ Besonders ärgerlich für die
Kunden, so der Care-Energy-Chef weiter, sei, dass sie für die
veralteten, geeichten Stromzähler an ihren Energieversorger zahlen.
„Dieser Zustand ist nicht haltbar, die Netzbetreiber sind gefordert
schnell flächendeckend zu reagieren.“

Die Kontrolle der Ferraris-Stromzähler erfolgt im Rahmen der Suche
nach Energiesparmöglichkeiten in den Privathaushalten. „Diese
Untersuchungen sind für Care-Energy-Kunden kostenfrei. Wir helfen
unseren Kunden bei der Suche nach Einsparpotentialen und bieten dabei
auch einen Geräteservice für die Haushalte.“ Damit, so Martin Kristek
weiter, gehe Care-Energy bereits heute den Weg, den Minister Altmaier
angekündigt hat.

Die Stromversorgungsanalysatoren sind auf dem neuesten Stand der
Technik und ermöglichen einen Energieverlust in Euro zu bestimmen.
Klassische Parameter wie Schein- und Blindleistung, Unsymmetrie und
Oberschwingungen werden quantitativ bestimmt, um die tatsächlichen
Energieverluste des Systems in Euro darzustellen. Gleichzeitig hilft
es Energiequalitätsprobleme in Dreiphasen- und
Einphasen-Stromverteilungssystemen vorauszusagen, zu verhindern und
zu identifizieren. Außerdem misst und quantifiziert der patentierte
Energieverlust-Algorithmus durch Oberschwingungen und Unsymmetrie
verursachte Energieverluste, damit die Quelle der
Energieverschwendung innerhalb eines Systems genau lokalisiert werden
kann.(Wer nicht Care-Energy-Kunde ist kann den Stromzählercheck
pauschal für 80,-EUR durchführen lassen)

Pressekontakt:

Dkfm Marc März
Marc.Maerz@Care-Energy.de
M.: +4915142260332

Care-Energy eine Gemeinschaftsmarke der:
mk-power Ihr Energiedienstleister GmbH & Co.KG
mk-energy Ihr Energieversorger GmbH & Co.KG
mk-grid Ihr Netzbetrieb GmbH & Co.KG
mk-engineering GmbH & Co KG
neutral commodity clearing GmbH & Co.KG
Energy TV24 GmbH & Co.KG
phG: mk-group Holding GmbH

Vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter:
Martin Richard Kristek (Geschäftsführer phG)

Kontakt:
T: +49 40 414 314 858 0
F: +49 40 414 314 858 9
E-Mail: office(at)care-energy.de
Web: www.care-energy de

Post- und Geschäftssitz:
Dessauer Strasse 2-4
Lagerhaus G, Freihafen Hamburg
20457 Hamburg

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=752808

Erstellt von an 30. Okt 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de