Startseite » Allgemein » Benzinpreis springt auf 1,61 Euro / ADAC: Tanken derzeit viel zu teuer

Benzinpreis springt auf 1,61 Euro / ADAC: Tanken derzeit viel zu teuer





Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber
der Vorwoche kräftig gestiegen. Besonders zu spüren bekommen dies
derzeit die Fahrer von Benziner-Pkw. Wie der ADAC mitteilt, kletterte
der Preis für einen Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt
binnen Wochenfrist um 3,6 Cent auf 1,610 Euro. Nach Angaben des Clubs
ist dieses Preisniveau angesichts der aktuellen Rohölnotierungen und
des Euro-/Dollar-Wechselkurses nicht gerechtfertigt. Benzin ist
demnach klar überteuert.

Deutlich gestiegen, wenn auch nicht im selben Maße wie Benzin, ist
auch der Dieselpreis. Ein Liter kostet derzeit im Mittel 1,444 Euro.
Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Anstieg um 2,4 Cent. Um den
Höhenflug der Kraftstoffpreise abzubremsen oder gar zu stoppen
sollten sich die Autofahrer nach Empfehlung des ADAC jetzt besonders
preisbewusst verhalten. Also: Zunächst die Tankstellenpreise in der
näheren Umgebung vergleichen, dann beim günstigsten Anbieter tanken.
Detaillierte Informationen zu den Kraftstoffpreisen im In- und
Ausland gibt es im Online-Preisvergleich des ADAC unter
www.adac.de/tanken.

Hinweis für die Redaktion: Zu diesem Text bietet der ADAC unter
www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:
ADAC-Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Kurz-URL: http://www.88energie.de/?p=845871

Erstellt von an 3. Apr 2013. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de